staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Laufen für den Frieden · 29.07.2015

Die Schönstätter Marienschule Vallendar und die Insel Niederwerth sind nun Teil der längsten Friedensstraße der Welt!

Am vergangenen Donnerstag war es soweit. Bei bestem Laufwetter bewegte der Friedenslauf 800 Schülerinnen und 70 Lehrerinnen und Lehrer der Schönstätter Marienschule. Pünktlich um acht Uhr starteten 550 Schülerinnen auf verschiedene Wanderrouten rund um Vallendar. Zeitgleich eröffnete Verbandsgemeinde Bürgermeister Pretz, der im Vorfeld von der Schulleiterin Sr. M. Anneclaire herzlich begrüßt wurde, auf der Insel Niederwerth den Friedenslauf mit 250 Schülerinnen, die auf Niederwerth joggen oder walken wollten. Er betonte dabei, dass es aktuell zehn Kriege auf der Welt gibt und er es eine tolle Sache findet, dass sich die Schülerinnen für den Frieden in Burundi mit einer Sportveranstaltung einsetzen möchten. Die Schönstätter Marienschule unterstützt seit vielen Jahren ihre Partnerschule in dem armen ostafrikanischen Land, indem zurzeit wegen den Präsidentschaftswahlen Unruhen herrschen. Ein Team rund um Sr. M. Verena verteilte von den Schülerinnen vorher erstellte Briefchen mit persönlichen Bitten und Anliegen, die mit auf die Strecken genommen und am Freitag im großen Abschlussgottesdienst aufgegriffen und in einem symbolischen Akt verbrannt wurden.

Der Friedenslauf ist Teil der Aktion „Die längste Friedensstraße der Welt“ von dem Künstler Richard Hillinger. Unter seiner Schirmherrschaft finden entlang von Donau und Rhein verschiedenste Aktionen für den Frieden in der Welt statt. Eine von ihm entworfene goldene Friedenstaube aus Bronze macht in der Schönstätter Marienschule Station.

Ein besonderes Highlight bei der Eröffnung war der Auftritt von zwei burundischen Marienschwestern, die zurzeit in Vallendar zu Besuch sind und von denen eine sogar eine ehemalige Schülerin der Partnerschule in Burundi ist. Sie sangen ein Lied auf Kirundi und trommelten dazu. Ein festlicher und ergreifender Moment für die Schülerinnen zum Auftakt des Friedenslaufes. Die Stimmung auf Niederwerth war sehr entspannt und die Schülerinnen drehten motiviert ihre Runden. Viele Kilometer wurden an diesem Morgen gelaufen und gewandert. Die Schülerin Catherina Freitag lief sogar einen Halbmarathon. Jeder zurückgelegte Kilometer wird von Sponsoren finanziell unterstützt. Über die Ferien haben die Schülerinnen nun Zeit Die Spenden bei den Sponsoren einzusammeln. Im Oktober an einem Festakt zum 70-jährigen Bestehen der Schönstätter Marienschule und dem 50-jährigen Bestehen der burundischen Partnerschule wird die erreichte Spendensumme bekannt gegeben. Es war ein besonderer und ereignisreicher Schultag in der Schönstätter Marienschule, der allen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.


Pro Kilometer wurde ein schönes Sümmchen erlaufen.


Die Burundi AG mit unseren Gästen


Die Friedenstaube des Künstlers Richard Hillinger


Das gesamte Team des Friedenslaufs (zum Vergrößern aufs Foto klicken)

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017