staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum/Datenschutz
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Limnologische Exkursion zum Meerfelder Maar · 06.12.2022

Am frühen Morgen des 6. Oktober 2022 startete der Biologie-Leistungskurs 12 und zwei Schülerinnen des Grundkurses mit Frau Weber und Herrn Ullenbruch in Richtung Bettenfeld. Gegen 9 Uhr kamen wir an unserer Unterkunft an, stellten schnell die Taschen ab und dann ging es auf die andere Straßenseite in die Biologisch-Ökologische-Station der Universität Koblenz. Frau Karger gab uns eine ausführliche Einweisung in die technischen Geräte, die wir zur Analyse des Meerfelder Maares benötigen würden.

Dann ging es endlich los. Wir fuhren die drei Kilometer zum Meerfelder Maar und Herr Ullenbruch gab eine kurze Einweisung in die Entstehung eines Maares.

Die Gruppe wurde aufgeteilt und eine Gruppe ging auf die Boote, um Sichttiefe, Sauerstoffgehalt und pH-Wert in verschiedenen Wassertiefen zu bestimmen und Wasser- und Planktonproben für die Analyse im Labor zu nehmen. Die andere Gruppe umrundete das halbe Maar, um die Ufervegetation zu bestimmen und Maßnahmen zur Wasserverbesserung zu begutachten, wie die Tiefenwasserableitung. Nun wurden die Gruppen getauscht. Nachmittags ging es zurück in die Station und eine Gruppe arbeitete an der Analyse der Wasserproben mit Herrn Dawen im Labor, um den Gehalt an Eisen-, Nitrat-, Ammonium- und Phosphat-Ionen in verschiedenen Wassertiefen zu bestimmen.

Der andere Teil der Schülerinnen mikroskopierte das Plankton aus dem Maar und konnte interessante Wasserlebewesen entdecken, die mit dem bloßen Auge nicht zu sehen sind. Abends wurden dann die Betten bezogen, Pizza bestellt und in gemütlicher Runde zusammengesessen.
Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es zu Fuß zum Windsborn Kratersee am Rande von Meerfeld. Hier konnte man schön die Unterschiede in der Entstehung eines Maares im Vergleich zu einem Kratersee erkennen. Weitere Besonderheit ist die Hochmoorbildung, die man hier beobachten kann. Am Kratersee wurden ebenfalls Wasser- und Planktonproben genommen, um sie später im Labor zu analysieren. Gegen 13 Uhr traten wir nach sehr lehrreichen Tagen die Heimreise an.

Aktuell wird die Ökologie eines Sees im Unterricht behandelt und die Meerfelder Daten helfen uns sehr, den Zustand des Maares zu beurteilen und die Eutrophierung eines Sees nachzuvollziehen und wie der Mensch, versucht die Wasserqualität unserer Gewässer wieder zu verbessern. Damit lohnt sich diese Exkursion doppelt und hat den Schülerinnen wissenschaftliches Arbeiten nahgebracht und den Unterricht sehr bereichert.

Klaus Ullenbruch

 



Schuljahr:

Dezember 2022

November 2022

Oktober 2022

September 2022