staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum/Datenschutz
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Großer MINT-Projekttag an der Schönstätter Marienschule am 02.10.2023 · 3. Oktober 2023

Am Montag, den 2. Oktober 2023 fand an der Schönstätter Marienschule in Vallendar ein aufregender MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) Projekttag statt, der den Schülerinnen die Gelegenheit bot, ihre Begeisterung für diese Fächer zu vertiefen und praktische Erfahrungen zu sammeln.

Die Schülerinnen der 5. Klassen waren im Klassenverband unterwegs und untersuchten die Mathematik im Mathematikum, sammelten Erfahrungen im Schulgarten und untersuchten Schmetterlinge. Die Schülerinnen der 6. Klassen flogen hinaus ins Weltall und hatten ihren Astronomie-Projekttag mit dem mobilen Planetarium, dem Sternenweg uvm.

Die Schülerinnen der Klassenstufen 7-13 durften sich in unterschiedliche Workshops einwählen. Diese Angebote und Aktivitäten waren vielfältig und boten für jeden Geschmack etwas. Unter anderem konnten die Schülerinnen an Workshops zur Programmierung von Robotern oder zum Umgang mit der hausinternen Technik teilnehmen, im schuleigenen Fotolabor arbeiten, den richtigen Umgang mit eigenen Kameras erlernen, kreative Bienenhäuser für den Schulhof bauen, Solarmodelle zusammenbasteln und Solarlampen löten. Diese praktischen Übungen vermittelten den Mädchen nicht nur technisches Wissen, sondern förderten auch Teamarbeit und Problemlösungsfähigkeiten.

Die Biologieprojekte zu den Themen “Igel” und “Zoo-Artenschutz” boten den Schülerinnen spannende Einblicke in die Tierwelt und den Naturschutz. Im Igelprojekt erforschten die Schülerinnen die Lebensweise von Igeln, bauten Nistkästen und setzen sich für den Schutz dieser Tiere in ihrem Lebensraum ein. Im Zoo-Artenschutzprojekt lernten sie die Rolle von Zoos bei der Erhaltung gefährdeter Tierarten kennen und setzten sich mit Fragen zur Arterhaltung und den ethischen Aspekten des Zooschutzes auseinander. Diese Projekte fördern das Verständnis für einheimische Tierarten, den Schutz gefährdeter Arten und die Bedeutung des Erhalts der Artenvielfalt in unserer Welt. Sie sensibilisieren die Schülerinnen für Umweltthemen und fördern deren Engagement für den Naturschutz.

Ein weiterer beliebter Workshop behandelte die Welt der Chemie. Hier hatten die Jugendlichen die Gelegenheit, chemische Experimente durchzuführen und spannende chemische Reaktionen im Bereich der Lebensmittel zu beobachten. Dies weckte nicht nur die Neugier der Schülerinnen, sondern verdeutlichte auch die praktische Anwendung von Chemie im Alltag.

Ein Höhepunkt des MINT Projekttags war außerdem der Physik-Workshop zum Thema “Schwingungen im Orgelbau”. Hier erhielten die Schülerinnen einen faszinierenden Einblick in die Welt der Schallwellen und Schwingungen, wie sie im Orgelbau eine entscheidende Rolle spielen. In diesem Workshop lernten sie, wie die verschiedenen Bauteile einer Orgel so konstruiert sind, dass sie harmonische Schwingungen erzeugen und beeindruckende Klanglandschaften erzeugen können. Diese praktische Erfahrung ermöglichte es den Teilnehmerinnen, die Zusammenhänge zwischen Physik und Musik auf beeindruckende Weise zu verstehen und schärfte ihr Verständnis für die Bedeutung von Schwingungen in der Welt des Orgelbaus.

Neben diesen Workshops gab es auch Aktivitäten im Bereich der Mathematik. Die Schülerinnen konnten auf der Festung Ehrenbreitstein an mathematischen Rätseln und Logikaufgaben arbeiten, die ihre mathematischen Fähigkeiten herausforderten. Ein Besuch an der Universität Trier ermöglichte ihnen aber auch den Uni-Alltag durch eine „Mathematikvorlesung“ kennenlernen. Aber auch dieSchule selbst wurde genauestens unter die Lupe genommen, weil ein Workshop sich mit der Vermessung der Schule beschäftigte.

Das Thema Nachhaltigkeit kam ebenso nicht zu kurz. An der FH Höhr-Grenzhausen erhielten die Schülerinnen einen Schnuppertag zum Thema „Ceramic goes green“. Im Workshop „Ernährung und Klima“ wurden außerdem Probleme durch unser Essverhalten festgestellt und aufgedeckt, am Ende war das Ergebnis durch einen duftenden Kartoffelsalat abgerundet.

Der MINT Projekttag bot den Schülerinnen des Weiteren auch die Möglichkeit, sich mit Studentinnen aus verschiedenen MINT-Bereichen auszutauschen, die über ihre Erfahrungen in den MINT-Fächern berichteten und die Schülerinnen ermutigten, ihre eigenen Interessen in diesen Bereichen zu verfolgen. Aber auch in berufsbezogenen Workshops an der Krankenschwesterschule erhielten die Jugendlichen Einblicke in die Pflegeberufe. Ein Workshop bei der Bundeswehr untersuchte verschiedene Proben unter dem Mikroskop und informierte über vielfältige Karrieremöglichkeiten, sowohl militärisch als auch zivil, und half bei der Berufsorientierung. Im Werkzeugbau-Workshop lernten die Teilnehmerinnen die Firma „Reuth“ kennen, erlernten praktische Fertigkeiten im Maschinenbau und erkundeten Karrierewege in der metallverarbeitenden Industrie. Diese Workshops trugen dazu bei, die beruflichen Interessen und Fähigkeiten der Schülerinnen zu fördern.

Im Workshop über Informatik und Technik wurde der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) beleuchtet, wobei die Mädchen Einblicke in KI-Prinzipien und deren praktische Anwendung erhielten. Zusätzlich bekamen sie Einblicke in die Welt des Programmierens durch den APP-Inventor, die Welt des 3D-Scans und des 3D-Drucks sowie der digitalen Technologien. Auch wurde die Integration von iPads im Unterricht als pädagogisches Werkzeug thematisiert, um den Teilnehmerinnen interaktive Lernerfahrungen zu bieten. Dieser Workshop veranschaulichte die fortschrittlichen Technologien und deren vielfältigen Nutzen in Bildung und Technik.

Insgesamt war der MINT Projekttag an der Schönstätter Marienschule in Vallendar am 2. Oktober 2023 ein großer Erfolg. Die Schülerinnen hatten die Gelegenheit, ihre Interessen in den MINT-Fächern zu vertiefen und ihre Fähigkeiten in praktischen Übungen weiterzuentwickeln. Unser besonderer Dank gilt vor allem den Referentinnen und Referenten, den Firmen, den Universitäten, den Fachhochschulen und Projekten, die uns an diesem inspirierenden und lehrreichen Tag, der sicherlich dazu beigetragen hat, die Begeisterung der Schülerinnen für die MINT-Fächer zu fördern, tatkräftig unterstützt haben.

Ein Bericht von Frau Schwarz, Sr. Christamaria und Frau Normann-Bühler

Projekte, die außer Haus stattfanden, waren z.B. die “Mathematische Schnitzeljagd” (Klasse 9-13) oder ein Besuch im Mathematikum (Klasse 5) bzw. im Zoo Neuwied (klassenübergreifendes Projekt 7-9). Angeboten wurde ferner das Programmieren mit dem App-Inventor und folgende Projekte für die Jahrgangsstufen 9-13: 3D-Druck-Kurs, RoboAcademy, Vertical Farming, 3D-Scan Workshop, Matheprojekt, Uni Trier, Einblicke in die Funktionsweise einer Orgel und den Orgelbau (Vallendar/Bendorf)

eine Schnuppervorlesung, Laborführung, Workshops zum Thema Nachhaltigkeit (Ceramic goes green) Westerwaldcampus und der Workshop „Reuth Großmaischeid“ Werkzeugbau, Maschinenbau, Formenbau.

Projekte in der SMS

Klasse 5

Arbeit im Schulgarten (Sträucher pflanzen, Eidechsenhaus bauen …)

Projekt zu Schmetterlingen

Klasse 6

Astronomietag

Klassenübergreifende Projekte 7-9

Digidocs: Umgang mit Technik in den Klassenräumen

Licht – Solarlampen

Fotolabor – Bilder entwickeln, Fotos durch Sonnenlicht machen

Fotografie

Vogelhäuschen, Nistkästen bauen

LEGO

Medienscouts

Igelprojekt

Orgel-Workshop

Wie funktioniert eine Orgel? In unserem Orgel-Workshop konnten wir das Prinzip der Orgelpfeifen folgendermaßen demonstrieren: Wenn man Flaschen unterschiedlich mit Wasser füllt, ergeben sich unterschiedliche Tonhöhen. Die Flaschen entsprechen den verschiedenen Orgelpfeifen, wir sind die Luftgeber und unsere Hände sind die Tasten, die angeschlagen werden. Hier erklingt “Freude, schöner Götterfunken”.

Ernährung und Klimawandel

Klasse 9-13

Einführung in die hausinterne Technik

Einführung in Cocuun

Arbeitsteilung zwischen Mensch und KI am Beispiel der Informatik

Praktische Nutzung und Reflexion von ChatGPT

Ein Beitrag aus der Robotik oder Computergrafik

Studietalk

Bundeswehr – Biologische Untersuchungen und Arbeit des Sanitätsdienstes der Bundeswehr

Lebensmittelchemisches Projekt – Was ist mit meinem Essen?

Bauingenieur – Wasser-/Vermessungsamt

Solarprojekt – Basteln

Tablet-Nutzung im Unterricht

Impressionen aus der SMS am 02.10.2023

Ein Großteil der Bilder zu diesem Artikel wurde von der Projektgruppe “Fotografie” gemacht.

 



Schuljahr:

Februar 2024

Januar 2024

Dezember 2023

November 2023

Oktober 2023

September 2023

August 2023