staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum/Datenschutz
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Worms erleben · 17.07.2022

Worms erleben, so heißt eine informative App. Worms erleben, so hieß es vom 04.07. – 06.07.2022 für die Klassen 6d und 6c, die begleitet wurden von Frau Schräder und Frau Becker bzw. von Sr. M. Theodore und Frau Böhm. Die Anreise erfolgte mit der Bahn. Nicht selten ist Bahnfahren ein Abenteuer. Und so war es auch bei den Sechsern, denn es hieß kurzerhand, dass der Zug wegen Arbeiten an einer Weiche nicht in Worms halten würde. Im letzten Moment wendete sich das Blatt für die 6d. Der Zug hielt doch planmäßig. Die 6c musste jedoch in Mainz in die S-Bahn umsteigen und genoss einen haltestellenreichen Trip nach Worms. – Da hat man was für’s Geld.
Nach so langem Sitzen tat Laufen gut – und so marschierten wir mit Sack und Pack an der Stadtmauer entlang

Richtung Dom.

Genau gegenüber dem Wahrzeichen der Stadt liegt die Jugendherberge, die im Inneren während der Corona-Schließungszeit komplett renoviert und modernisiert wurde.

Sowohl mit der Unterbringung als auch mit dem Jugendherbergsessen waren alle zufrieden – und das will etwas heißen.

Von einigen Zimmern hatte man freie Sicht auf den Dom und auf das an einer Fassade vor dem Dom angebrachte Luther-Fresco.

So stand die Reise auch im Zeichen der Ökumene. Außerdem wurde man überall in der Stadt an die Nibelungenfestspiele 2020 erinnert.

Nachdem das Gepäck abgestellt war, ging es los in den Stadtpark zum ersten Programmpunkt: Brot selbst backen.
Vor Ort wurden die Schülerinnen in folgende Gruppen eingeteilt:
Waffel-Experten
Ausschank und Spüldienst
Pizza, Soßenmischer und Kräuterernter (Bachminze am Seeufer)
Pizza Belaglieferanten
Pizza Teigmacher
Mühlenrad wässern, Getreidelager, Handmühle, Maschinenmüller, Flockenmüller
Brotbäcker
Holzhacker
etc.
Und dann ging es los.

Entspannung und Abkühlung bot ein Bassin, das bei den sommerlichen Temperaturen beliebt war.
Mit einem ofenfrischen Brot im Gepäck ging es zurück zur Jugendherberge, wo die Zimmer bezogen wurden und wir uns das Abendessen schmecken ließen.
Bei Einbruch der Dämmerung holte Frau Böhm ihre Gitarre, verteilte Song-Hefte und griff in die Saiten.

Mit schicken Schlagern und viel Schwung sorgen wir für gute Laune rund um die Jugendherberge und hatten im Anschluss daran viel Spaß bei Stockbrot und heißen Marshmellows.
Wer „Worms“ hört, denkt an das „Nibelungenlied“. In der Vorbereitung auf die Klassenfahrt erlebten die Schülerinnen der 6c und 6d das eingängige Ein-Mann-Theater Das Nibelungenlied in 45 Minuten, eine Inszenierung von Tino Leo, der für die Darbietung am 13. Juni 2022 in die Marienschule kam. Die Sage bis zu Siegfrieds Tod war damit bekannt. Wie es weitergeht mit Kriemhilds Rache und dem Untergang der Nibelungen, erfuhren die Schülerinnen am Tag 2 der Klassenfahrt. Es stand mit dem Besuch im Nibelungenmuseum und einer Stadtrallye Kultur auf dem Programm.

Im Museum teilte sich die Klasse in eine Gruppe, die mit Audioguides durch die beiden Türme ging und in eine, die den Workshop „Glasmalerei“ machte. Danach wurde getauscht.

Mit neuem Wissen über Worms und die Nibelungensage und einem schönen Mitbringsel ging es zurück zur Jugendherberge, wo das Mittagessen auf dem Tisch stand. Frisch gestärkt brachen alle auf zur Stadtrallye. Die Schülerinnen recherchierten Fragen zur Stadt Worms und seiner Besiedelung, zum Siegfriedbrunnen, dem Dom, Luther und dem Schicksalsrad und vieles mehr.

Nach wohlverdienter Freizeit sammelten sich alle bei der Jugendherberge und zogen mit den Koffern und neuen Erfahrungen, als Klassengemeinschaft gestärkt Richtung Bahnhof. „Worms erleben“ hat sich gelohnt.

 



Schuljahr: