staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum/Datenschutz
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Emmaus – heute · 29.04.2021

Ein Unterrichtsgang im Fach Religion bot Schülerinnen der 6c am 20.04.2021 die Möglichkeit, Emmaus-Erfahrungen zu sammeln. Mit dem Inhalt der Perikope (Lukasevangelium) hatte sich die Lerngruppe im Fernunterricht eine Woche zuvor beschäftigt.

Zu Beginn der Doppelstunde suchte sich jede ein kleines Kreuz in Holz oder Bronze aus, und dann ging es los – mit Maske und Mindestabstand – zur Pilgerwiese beim Urheiligtum. Dort hatten die Schülerinnen in der letzten Religionsstunde vor den Osterferien das sogenannte Kreuzweggebet kennen gelernt.

Zwei Wochen später schien die Ostersonne und warf helles, warmes Licht auf die 14 Bilder mit Darstellungen des Leidens und Sterbens Jesu.

Unter dem großen Kreuz auf der Pilgerwiese stimmten sich die Schülerinnen durch eine österliche Kreuzmeditation ein.

Nach dem Lied Du für mich machten sie sich zunächst in Stille auf den Weg und konnten über das Kreuz im Leben Jesu, der Menschen heute und auch im eigenen Leben nachdenken. Dabei stiegen sie den Marienberg hinauf. Auf halber Höhe sammelte sich die Gruppe wieder. Das Emmausevangelium wurde vorgelesen.

Mit dem Lied Bleibe bei uns, du Wanderer durch die Zeit wurde Jesus eingeladen, hinzuzukommen, die Kleingruppen auf der nächsten Wegstrecke zu begleiten und beim Austausch von Erlebnissen und Erfahrungen dabei zu sein.

Oben auf dem Marienberg steht zwar nicht das Haus von Emmaus, in dem Jesus mit den Jüngern bei Tisch war, den Lobpreis sprach, das Brot brach und es ihnen gab – aber ein Schönstattkapellchen, das Tabor-Heiligtum, in dem die Gegenwart Jesu erfahrbar wird.

Vor dem leuchtenden Kreuz auf dem Altar und dem Tabernakel betete die Religionsgruppe eine kleine Emmaus-Andacht.

Während dieser Zeit versteckten einige Schülerinnen Ostereier rund ums Heiligtum und überraschten damit ihre Klassenkameradinnen.

Der Unterrichtsgang endete mit einer Ostereiersuche. In der Kraft dieser Speise stiegen die Schülerinnen vom Tabor wieder hinab. In kleinen Gruppen und wieder mit Abstand wurde geplaudert und gelacht.

Nach dieser kleine Exkursion könnte das Wort der Jünger im Rückblick auf ihren Emmausweg verständlicher werden: „Brannte nicht unser Herz in uns, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schriften eröffnete?“ (Lk 24, 32)

 



Schuljahr:

Juli 2021

Juni 2021

Mai 2021

April 2021

März 2021

Februar 2021

Januar 2021

Dezember 2020

November 2020

Oktober 2020

September 2020

August 2020