staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum/Datenschutz
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Unschlagbarer Teamgeist beim First-Lego-League- Semifinale · 11.03.2020

Schülerinnen der Schönstätter Marienschule belegen 1. Platz im Teamspiel

Wir, das Team #TechBlack, hatten uns bei der FLL Mittelrhein für das Semifinale qualifiziert und lange darauf vorbereitet, in Aachen anzutreten.

Etwas müde, aber voller Vorfreude erreichten wir den Veranstaltungsort und verschafften uns einen Überblick über die anderen Teams. Trotz der zu erwartenden starken Konkurrenz waren wir positiv gestimmt und nahmen uns vor, unser Bestes zu geben.

Nach der Begrüßung durch den Veranstalter starteten wir mit dem Robot-Design in den Wettbewerb. Obwohl der Roboter die Aufgaben noch nicht perfekt ausführte, lobte die Jury unsere strukturierten Programme.

Die nächste Stunde nutzten wir, um die Genauigkeit unserer Programme zu verbessern und die Texte für den noch folgenden Forschungsauftrag durchzugehen. Zuerst einmal stand allerdings das Teamspiel an. Hierbei bekommt man eine Aufgabe, die man in der Gruppe lösen muss und dabei zeigen kann, wie gut man als Team zusammenarbeitet und harmoniert. An diesem Tag bestand die Aufgabe darin, mit möglichst wenigen A4-Blättern und beliebigen Gegenständen aus dem Raum eine Brücke zu bauen, die eine Schere tragen kann. Wir hatten schnell eine gute Idee, jeder konnte seine Vorschläge mit einbringen, und wir haben die Aufgabe gut gelöst.,

Danach machten wir uns auf zum Forschungsauftrag, der nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Technik vor Ort gut gelang.

Nun folgte eine Pause, in der wir etwas essen sowie weiter programmieren konnten, denn schon kurze Zeit später begann das eigentliche Robot-Game, bei dem der Roboter auf einem Spielfeld zuvor programmierte Missionen erledigen muss. Die ersten beiden Durchläufe waren eher mittelmäßig, beim dritten gelang jedoch beinahe alles perfekt, was nicht zuletzt am tatkräftigen Anfeuern unserer „Fans“ lag. Jetzt galt es, auf die Auswertung zu warten. Wir waren total gespannt, wie wir insgesamt abgeschnitten hatten. Mit der Bekanntgabe, dass wir den ersten Platz im Teamspiel belegt hatten, wurden unsere Erwartungen allerdings weit übertroffen.

Und so konnten wir uns am Abend glücklich mit einem insgesamt 14. Platz und einem Pokal in den Händen auf den Weg zurück nach Vallendar machen.

Es war ein wunderschöner Tag, und wir möchten uns bei Sr. Christamaria bedanken, die uns so toll vorbereitet und uns immer in unseren Vorhaben unterstützt hat.

 



Schuljahr: