staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum/Datenschutz
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Mit nachhaltigen Geschenkideen Gutes tun - Schulwald-AG spendete 150,- € für Burundi · 10.03.2019

Kurz vor den Winterferien übergaben Schülerinnen der Schulwald-AG den Erlös ihres ersten nachhaltigen Basars an Herrn Ullenbruch. 150,-€ wurden durch den Verkauf nachhaltiger, upgecycelter und regionaler Produkte für Burundi erwirtschaftet.

Im Vordergrund der kreativen AG-Nachmittage im Vorfeld des Basars stand jedoch nicht der Gedanke, möglichst viel Geld zu erwirtschaften, sondern die Idee, nachhaltige kleine (Weihnachts-)Geschenke herzustellen und diese zum Verkauf anzubieten. Damit sollten Schülerinnen und auch Eltern die Möglichkeit erhalten, kleine Geschenke zu erwerben, die nicht nur Freude machen, sondern gleichzeitig die Umwelt schonen. Der Basar fand am Tag der offenen Tür statt. So konnte die Schulwald-AG gleichzeitig über ihre Aktivitäten durch Fotos und Plakate informieren.


Ein breite Palette von nachhaltigen Produkten boten die Schülerinnen zum Verkauf an.


Interessierte Käuferinnen und Käufer ließen nicht lange auf sich warten.

Upcycling, also das kreative Aufarbeiten scheinbar wertloser Abfälle machte den AG-Schülerinnen besonders viel Spaß. Deshalb gab es auch entsprechend viele upgecycelte Dinge zu erwerben:


Eichhörnchen zum Befüllen mit Süßem aus Klopapierrollen.


Hübsche Geschenkschachteln aus Milch- oder Saftverpackungen
(mit Unterstützung der 9a/b des WPF Nachhaltig leben,
die auch Upcycling-Techniken in zwei Unterrichtsstunden kennen lernten).


Schachteln mit Serviettentechnik, zum Teil aus alten Käse- oder Gewürzschachteln.


Windlichter mit Serviettentechnik aus alten PET-Flaschen (rechts im Bild).


Geschenkanhänger aus Holzscheiben.

Außerdem wurden Walnüsse von Vallendarer Streuobstwiesen angeboten.
Selbstgekochte Marmeladen aus regionalen Früchten spendete eine Familie für den Basar und auch Lavendelsäckchen waren im Sortiment.

Den Schülerinnen machte das Kreativsein sichtlich Spaß.

Gewinner der Idee dieses Basars sind also viele: Die AG-Schülerinnen, die Freude an der Umsetzung ihrer Ideen hatten; diejenigen, die mit hübschen, preisgünstigen und nachhaltigen Geschenken heim gingen sowie die Umwelt und unsere Partnerschule in Burundi!

Bald starten endlich wieder die Outdoor-Aktivitäten der AG, doch schon jetzt gibt es erste Überlegungen, ob vielleicht im kommenden Schuljahr für alle Schülerinnen der Schule ein Basar mit nachhaltigen kleinen Geschenken organisiert werden könnte. Ideen gibt es auf jeden Fall noch viele.

(Sigrid Heuer)

 



Schuljahr:

Juli 2019

Juni 2019

Mai 2019

April 2019

März 2019

Februar 2019

Januar 2019

Dezember 2018

November 2018

Oktober 2018

September 2018

August 2018