staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum/Datenschutz
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Fagott hautnah · 08.10.2018

Am Donnerstag, dem 20. September 2018 waren fast den ganzen Vormittag über recht ungewohnte Klänge aus einem der Musikräume zu hören, denn der Fagottist Theo Plath besuchte unsere Schule.

Hautnah konnten die Schülerinnen fast aller 5. und 6.Klassen erleben, wie ein Fagott gespielt wird und Fragen stellen.

Und bei fast 200 Teilnehmerinnen waren dies eine Menge, die Theo Plath bereitwillig beantwortete:
„Wie lange spielst du schon Fagott?“
„Wie teuer ist ein Fagott?“ über
„Baust du die Rohre selber?“
„Warst du schon mal bei Supertalent“
bis hin zu „Was waren deine Lieblingsfächer in der Schule?“
Und so kamen im Laufe des Vormittags auch eine Menge Informationen zusammen:

wie die Rohre gebaut werden, dass der Luftweg des Fagottes 2,80 m beträgt, dass es viele Teile gibt, die zusammengesteckt und eine große Anzahl an unterschiedlichsten Klappen bedient werden müssen,dass auch eine Inspiration beim Fagottspiel darin besteht, die menschliche Stimme nachzuahmen, dass das Fagott je nach S-Bogen oder Beschaffenheit des Rohres anders klingt ………

Unterbrochen wurden die Fragemarathons von mal heiteren, mal besinnlichen, mal furiosen Klängen , die Theo dem Fagott mit Ausschnitten aus Werken von J.S. Bach oder W.A. Mozart entlockte.

Besonders beeindruckte, dass man auf diesem Instrument auch ein eigentlich für Violine komponiertes „Angeberstück“ – den Czardas von Monti – atemberaubend schnell spielen kann.

Dass diese Stunde bei allen Schülerinnen großen Anklang fand, zeigen die zahlreichen Rückmeldungen:

„Ich finde es faszinierend, wie Sie dieses Instrument spielen.“
„Ich fand das Schnelle mega cool.“
„Es war sehr interessant! Danke!“
„Es hat mir gefallen, dass du alle Fragen beantwortet hast.“
„Ich finde es toll, wie Sie spielen können.“
„Danke, dass wir auf den Mundstücken spielen durften.“
„Es hat mir Spaß gemacht, Ihnen zuzuhören.“
„Am besten fand ich das Lied von dem Geiger.“
„Ich fand es cool, dass er alles so gut erklären konnte und ein paar Witze gemacht hat.“
„Ich wusste vorher nicht, dass ein Fagott so riesig ist.“
„Die Vorstellung war super. Das Fagott ist ein tolles Instrument. Ich hoffe, Du kommst bald wieder an unsere Schule!“
„Vielen Dank, dass Du an unserer Schule warst!“

Diesem Dank schließen sich die Musiklehrer an!

(Cornelia Plath)

 



Schuljahr:

Oktober 2018

September 2018

August 2018