staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum/Datenschutz
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Die Schönen und das ABIest · 29.03.2018

Abiturientinnen der SMS feierten Abschluss

Die Abiturfeier begann traditionell mit dem gemeinsamen ökumenischen Gottes-dienst, dem Pfarrer J. Gattwinkel und sein evangelischer Kollege, Pfarrer G. Götz, gemeinsam vorstanden. Ein Team der Abiturientinnen hatte die Gebete und Fürbitten vorbereitet. Das Motto „Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich“ wurde auch in der Predigt von Pfarrer Götz aufgegriffen, der Sonnenblumenkerne sät, um möglichst verschieden aussehende Sonnenblumen wachsen zu lassen. Auch die Schülerinnen seien einzigartig wie die einzelnen Sonnenblumen und sollten diese Originalität in ihrem Leben verwirklichen. Als kleines Geschenk bekamen die Abiturientinnen einen Mini-Beutel mit Sonnenblumen¬kernen, damit sie sich an diesen Gottesdienst und seine Botschaft erinnern können. Die musikalische Mitgestaltung hatten der Leistungskurs Musik und der Schulchor übernommen.

Nach dem Gottesdienst und einer kurzen Kaffeepause ging es weiter in die Aula, wo die offizielle Abiturfeier begann. Hier lautete das Motto „Die Schöne und das Abiest – nach 13 Jahren ist der Fluch gebrochen“. Nach dem Einzug sangen die Abiturientinnen das „5er Lied“, das sie seinerzeit als Anfängerinnen an der SMS gesungen hatten.

A.Niklas-Wirth, die Leiterin der MSS, begrüßte die Abiturientinnen und ihre Gäste.

In ihrer Rede ging die Schulleiterin Sr. M. Gabriele dann zunächst „irrtümlich“ vom Abi-Motto „Abi est“ – also „Es ist das Abitur“ aus, wurde dann jedoch auf „ABIest“ korrigiert, nach dem Disney-Musical „Die Schöne und das Biest“. Klar sei, so Sr. M. Gabriele, dass mit den Schönen die anwesenden Abiturientinnen gemeint seien. Hier warnte sie jedoch davor, Schönheit mit rein äußerlichem Aussehen gleichzusetzen. Dabei sei auch die Botschaft des Musicals eine andere, und sie forderte die Abiturientinnen auf: Wo immer Ihr hingeht, was immer Ihr tut: Sucht das Schöne –in Euch und in den anderen. Es gehe nicht um das Klischee der Mädchenschule, sondern darum, auf der Suche nach dem Schönen tiefer zu schauen, um in allem, vor allem jedem Menschen das Schöne, Gute, Wahre zu finden. Da die Schülerinnen in „Schön“statt zur Schule gegangen seien, habe die Schule vielleicht dazu beitragen können, wahre Schönheit zu entdecken und sich und andere damit zu bereichern.

Die Stammkursleiterinnen B. Rossel, A. Seibel, J. Jocks und U. Normann-Bühler moderierten als Figuren des Disney-Märchens „Die Schöne und das Biest“ das Festprogramm und blickten auf die vergangenen Oberstufenjahre zurück.

Für die musikalische Gestaltung zeichneten der Schulchor unter der Leitung von I. Maasri und das Schulorchester unter der Leitung von J. Jocks verantwortlich. Das Orchester spielte ein Medley aus dem Musical „Die Schöne und das Biest“.

Für die Elternschaft gratulierte R. Brauneck den Abiturientinnen zum erreichten Ziel.

Bei der Zeugnisvergabe erhielten verschiedene Schülerinnen Urkunden und Preise für besondere Leistungen in Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Geschichte, Erdkunde und Musik sowie den Preis der Ministerin für Bildung für besonderes außer unterrichtliches Engagement. Die ehemaligen Schulsanitäterinnen wurden von Sr. M. Elvira im Namen des DRK mit Urkunden geehrt.

Der Verein der Ehemaligen gratulierte zwei Schülerinnen mit Preisen, zum einen für die beste Abiturleistung, zum anderen für den am besten bewältigten Weg aus der Realschule zum Abitur.

Mit einem selbst getexteten und vertonten Abschlusslied verabschiedeten sich die Abiturientinnen aus der Schulgemeinschaft.

Nach dem offiziellen Teil begaben sich die Festgäste in die Mensa, wo ein fleißiges Vorbereitungsteam aus Schülerinnen und Lehrern einen Sektempfang mit Imbiss vorbereitet hatten. Dort konnte dann auch die Anspannung und der „Stress“ der vorangegangenen Stunden abgebaut werden.

Am Abend fand der Abiturientinnenball in der neuen Stadthalle in Vallendar statt. Beim gemeinsamen Essen wurden Erinnerungen ausgetauscht, an manchen Schwank aus der Schulzeit gedacht und viel gelacht.

 



Schuljahr:

Oktober 2018

September 2018

August 2018