staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Die Kulturen Englands erkunden und kennen lernen · 07.09.2017

Für uns gab es dieses Jahr keinen 1. Mai im Wald, denn an diesem Montag machten wir – die Klasse 9a und 9b – mit den Lehrerinnen Frau Bretz, Frau Wagener und Frau Jeuck uns auf den Weg nach England. Insgesamt waren wir 12 Stunden unterwegs, davon haben wir eineinhalb Stunden auf der Fähre von Calais nach Dover verbracht. In England waren wir in Gruppen von mindestens zwei Personen in Familien in einem Stadtteil von Eastbourne untergebracht. Als wir dann in Eastbourne am späteren Nachmittag ankamen, wurden wir von den Familien an einem Einkaufscenter herzlich begrüßt und abgeholt. Sie zeigten uns, wo die Bushaltestellen waren, an denen wir uns morgens zu abgemachten Uhrzeiten alle zusammen trafen und von unserem Bus abgeholt wurden.

Am nächsten Tag fuhren wir morgens in eine der Sprachschulen Eastbournes. Dort wurden wir in drei Gruppen von jeweils 15 Schülerinnen eingeteilt. Wir hatten je eine Stunde bei drei verschiedenen Lehrern Unterricht. Wir lernten die Geschichte Eastbournes und die englische Aussprache kennen. Nach der Sprachschule liefen wir zum Pier, wo dann die Stadttour durch Eastbourne mit dem Bus begann. Anschließend fuhren wir hoch auf den Beachy Head, wo wir die Aussicht auf die Klippen und die Landschaft sehr genossen haben. Nach der Rundfahrt wurden wir von unserem Busfahrer wieder zurück zum Pier von Eastbourne gebracht. Von dort an haben wir eine Stadtrallye gemacht. Danach hatten wir dann noch Zeit, in Gruppen von mindestens drei Personen alleine durch Eastbourne zu gehen. Nach dem ersten gelungenen Tag ging es für uns dann am Abend zurück in unsere Gastfamilien.

Am dritten Tag unsere Reise ging es für uns schon früh am Morgen auf den Weg nach London. Nach gut vier Stunden Fahrt kamen wir dann dort an. In London machten wir zuerst mit dem Bus eine kleine Rundfahrt, um einige Sehenswürdigkeiten zu sehen. Rausgelassen wurden wir dann am Big Ben. Ab dem späteren Nachmittag durften wir uns nun in Gruppen von mindestens drei Personen in der Stadt selbst bewegen. Neben dem Shoppen haben wir uns noch einige Sehenswürdigkeiten Londons angeschaut wie zum Beispiel den Buckingham Palace, den Big Ben oder das London Eye. Am frühen Abend machten wir uns nach einem schönen Tag in London wieder auf den Weg nach Eastbourne zu den Gastfamilien, wo wir dann auch am späten Abend ankamen.

Am Donnerstag machten wir uns morgens auf den Weg nach Brighton. Rausgelassen wurden wir dann am Brighton Pier. Von dort aus gingen wir dann zusammen mit unseren Lehrerinnen zum Royal Pavillon. Der Pavillon ist ein schlossartiges Gebäude mit einem Innenausbau nach chinesischem Stil. Nach der Besichtigung durften wir uns dann wieder in 3er- Gruppen in Brighton frei bewegen. Am späteren Nachmittag fuhren wir dann wieder zurück nach Eastbourne. Auf der Fahrt zurück machten wir jedoch noch einen kleinen Stopover am Coastal Walk/Birling Gap. Danach fuhren wir dann noch mal ins Stadtzentrum von Eastbourne, um für die Heimfahrt am nächsten Tag noch etwas Proviant zu besorgen. Nachdem auch dies erledigt war, fuhren wir dann zu den Gastfamilien zurück, um den letzten
Abend zu genießen und die Koffer zu packen.

Am Freitag ging es für uns dann wieder in Richtung Heimat. Wir wurden von den Gastfamilien zu dem Einkaufscenter gebracht, an dem wir auch am ersten Tag von ihnen abgeholt worden waren. Dort wurde dann der Bus beladen und der letzte Abschied von den Familien genommen. Nun hatten wir wieder eine lange Heimreise und eine eineinhalb Stunden lange Fährfahrt vor uns. Am späteren Abend kamen wir dann wieder erfreut und voller neuer Erfahrungen in Vallendar an der SMS an.


Busfahrer Andrei: „ Noch zwanzig Minuten!“

(Sarah Lenners, Jacqueline Multrus, Celine Wenig, 9a)

 



Schuljahr:

Oktober 2017

September 2017

August 2017