staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Ein Tag in Metz (Frankreich) · 06.09.2017

Am 31.08.207 fuhren die 7er mit ihren Lehrerinnen Frau Hannuschke, Frau Löhnert und Sr. M. Theodore von Vallendar nach Metz im Nordosten Frankreichs. Schon während der zweieinhalbstündigen Busfahrt konnten wir uns auf die Stadt freuen, denn wir bekamen ein Cahier, ein Aufgabenheft mit Kreuzworträtseln und Fragen, die wir später lösen sollten.

Zu allererst besichtigten wir gemeinsam die Kathedrale Saint-Etienne de Metz (St. Stephansdom). Es ist die Kirche mit der größten Fensterfläche Frankreichs (6500 Quadratmeter). Daher heißt sie auch “la Laterne du Bon Dieu”.

Besonders schön waren die Fenster, die Marc Chagall entworfen hat.

Danach teilten wir uns in kleine Gruppen auf, um die Stadt zu erkunden.

Wir hielten uns auf dem sogenannten „marché couvert“ auf.

Dies ist eine überdachte Markthalle, in der man alle Sorten Obst, Gemüse und Leckereien findet.

Eine besondere Spezialität von Metz sind die Mirabellen. Wir sollten Preise erfragen, typische französische Produkte finden und uns übe Metz und seinen Traditionen informieren. Das hat viel Spaß gemacht. Unser Französisch war gar nicht so schlecht!

Zwischendurch konnten wir auch ein wenig shoppen und Crêpes und Macarons essen.

Wir haben den Tag genossen! Au revoir Metz! A beintôt!

Johanna K., 7d

Aufregende Fahrt nach Metz

Am 31.08.2017 machten die Französisch-Schülerinnen der 7. Klassen einen Ausflug nach Metz. Sie freuten sich nach der 3-stündigen Busfahrt schon auf den Tag in Frankreich. Mit Frau Hannuschke, Frau Löhnert und Sr. M. Theodore besichtigen die Mädchen gemeinsam die Kathedrale St. Etienne.

Dann nahmen die Schülerinnen ihr Heft über die Stadt zur Hand, in dem sie verschiedene Aufgaben lösen sollten. Sie teilten sich in Gruppen auf und durften drei Stunden Metz auf eigene Faust erkunden.


die evangelische Kirche: le Temple Neuf


in der Fußgängerzone


Plakat in einem Geschäft

Manche ließen es sich nicht entgehen, Macarons oder einen Crêpe zu kaufen und zu probieren. Die Markthalle war auch sehr interessant. Manche Mädchen waren zum Mittagessen bei Mc Donald. Die Meisten haben sich Andenken gekauft. Die Rückfahrt hat etwas länger gedauert, aber alle voll mit Eindrücken und hatten viel zu erzählen.

Felina H., 7d

 



Schuljahr:

Dezember 2017

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017