staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Schülerinnen eroberten Buchhandlung · 21.05.2017

Im Umkreis des Welttags des Buches, der jedes Jahr bundesweit am 23. April begangen wird, eroberten fast 300 Schüler und Schülerinnen mit ihren Schulklassen die Buchhandlung Schönstatt-Verlag in Vallendar. Viel Spannendes gab es dort zu entdecken und zu lernen – und die Freude am Lesen konnte wachsen.

Nach den Osterferien konnten sich insgesamt 10 Klassen der Grundschule Vallendar, der Schönstätter Marienschule und der Konrad-Adenauer-Schule auf dem Mallendarer Berg auf einen neunzigminütigen Besuch in der Buchhandlung freuen. Dort erwartet sie ein buntes Programm. Viel gab es zu entdecken, z.B. bei einem Rundgang durch den Bereich mit religiösen Kunstartikeln.

Nachdem alle Kinder in der gemütlichen Sitzecke Platz genommen hatten, wurde gemeinsam überlegt, was zu einem Buch dazugehört: der Autor, der Titel, die Reihenzugehörigkeit, der Verlag, das Cover, die ISBN-Nummer usw.
Die Viertklässler starteten anschließend in Gruppen eine Rally durch die Buchhandlung. Dabei konnten sie das vorher Gelernte gleich anwenden. Mit Feuereifer und Ehrgeiz lösten sie die Fragen, sammelten Punkte und auch praktische Erfahrungen.

Bevor die fünften Klassen eine ähnliche Rally unternahmen, machten sie sich Gedanken darüber, wie ein Buch gedruckt wird. Sie erhielten eine Anleitung und das Material, um ein eigenes kleines Büchlein für sich herzustellen. Dazu wurden nach einem bestimmten Muster die Seiten auf einem großen Bogen ausgeschossen, beschriftet und dann so gefaltet, dass beim fertigen Buch der kleine Text in der richtigen Reihenfolge zu lesen war. Nach dem Zusammenheften und Beschneiden der Seiten hielten die Mädchen und Jungen stolz ihr erstes eigenes Buch in Händen und blätterten darin.

Dass sich die Mitmachaktion gelohnt hat, erfuhren die Klassen auch noch im Nachhinein, als ihnen die Auswertung der Rally in die Schule geschickt wurde: Für die Siegergruppe gab es jeweils kleine Sachpreise und für alle Gummibärchen als Trostpreise und Anerkennung – denn alle Gruppen waren ja mit vollem Einsatz und Freude dabei.

Am Ende der Exkursion in die Buchhandlung bekam jedes Kind ein spannendes Buch geschenkt – in diesem Jahr einen Gespensterroman, der speziell für diesen Welttag des Buches geschrieben worden war. So konnten alle außer schönen Erinnerungen an die gemeinsamen Erlebnissen in der Buchhandlung Schönstatt-Verlag auch eine Portion Lesefutter mit nach Hause nehmen. Denn – so heißt das Motto: „Freude am Lesen bekommt man durch Lesen.“

Beim Abschied lud Schwester M. Anja die Schülerinnen und Schüler ein, noch einmal wiederzukommen und bei der spannenden Schnitzeljagd mitzumachen, die in der Buchhandlung stattfand als ein Angebot, offen für alle. Auf mehreren Plakaten, die in der Buchhandlung versteckt waren, galt es Fragen zu lösen. Die richtigen Antworten auf dem Lösungsblatt notiert ergab das Lösungswort. Auch bei dieser Aktion gab es Buchpreise zu gewinnen (zwei davon gingen an Schülerinnen der 5c) – und mit etwas Glück ergattert noch jemand den Hauptgewinn, der unter allen teilnehmenden Buchhandlungen verlost wird: einen Familienausflug in den Europapark Rust.

 



Schuljahr:

Oktober 2017

September 2017

August 2017