staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Madridaustausch 2017 · 18.05.2017

Freitag, 28.04.2017
Am Freitag, dem 28.4.2017 begann für fünf Schülerinnen der Klasse 10d und Frau Karczewski der Schüleraustausch nach Madrid.
Nachdem wir am Flughafen mehrmals überprüft hatten, ob auch die ganze “Klasse” komplett war, startete unsere verrückte Gruppe voller Erwartungen um ca.19 Uhr endlich den ungefähr zweistündigen Flug von Frankfurt nach Madrid. Dort wurden wir von unseren Gastfamilien herzlich empfangen und abgeholt. Obwohl wir erst spät zu Hause waren, hatten wir dann noch ein wenig Zeit, um uns kennenzulernen.

Von: Anja Z., 10d

Samstag, 29.04.2017
Am Samstag, den 29. April konnte ich nach dem anstrengenden Vortag lange ausschlafen. Gegen 11 Uhr begann ich den Tag mit einem gemeinsamen Frühstück mit meiner Gastfamilie. Anschließend fuhren wir einkaufen und mir wurden einige spanische Spezialitäten gezeigt. Nach dem Mittagessen gingen wir zur Metro, wo wir uns mit Anja, ihrer Austauschschülerin und deren Schwester trafen. Zusammen ging es dann in die Innenstadt. Wir sahen berühmte Plätze wie den „Plaza de Cibeles“, waren in einem überdimensionalen Primark mit fünf Etagen, machten Bilder vor der“ Puerta del Sol“ auf dem „Kilómetro Cero“ und besichtigten zwei Museen. Zuerst das „Museo del Prado“ und dann das „Reina Sofía“. Zwischendurch stärkten wir uns mit einem Donut und bekamen Madrid dann noch bei Nacht zu sehen. Anja und ich waren sehr beeindruckt von den vielen riesigen Geschäften, den schönen Sehenswürdigkeiten und den ganzen netten Spaniern. Gegen zehn Uhr machten wir uns auf den Heimweg. Zuhause angekommen aßen wir zu Abend und schauten noch ein wenig fern. Es war ein wirklich sehr gelungener, wunderschöner Tag!

Von : Anna-Lena B., 10d

Sonntag, 30.04.2017
Nach unserer Ankunft in Madrid konnte ich am Samstag die Vegetation Spaniens und das Umfeld meiner Gastfamilie näher kennen lernen und große und auch kleine Unterschiede des alltäglichen Lebens entdecken.
Sonntags haben wir abends die Messe einer katholischen Kirche im Nachbarort besucht. Auch hier gab es teils Unterschiede zu unseren Gottesdiensten, obwohl er im Großen und Ganzen gleich ist, gibt es kleine Veränderungen, wie zum Beispiel, dass die Fürbitten zu Beginn vorgelesen wurden und nicht in der Mitte wie bei uns.
Anschließend waren wir in einem typischen spanischen Pub zum Abendessen. Dort hat man den spanischen Flair deutlich gespürt. Musiker kamen, spielten ihre Musik und gingen wieder. Alle waren gut gelaunt und hatten Spaß. Nach dem typisch spanischen Essen mit Vorspeisen wie Käse (verschiedene Sorten), Ham (ein typischer Schinken dort), Kartoffelchips, Oliven (usw.) und anschließendem Sandwich ging ein langer und aufregender Tag zu Ende.
Einen ganz großen Dank an meine Gastfamilie für die aufregende und erlebnisreiche Zeit und die viele Mühe, die sie sich gemacht haben. Es war eine wunderschöne Zeit.

Von: Laura Sch., 10d

Montag, 01.05.2017
Am Montag, dem 1. Mai fuhr ich mit meiner Gastfamilie nach Toledo. Dort trafen wir vor der „Puerta Nueva de Bisagra“ Alexandra und Anja mit ihren Gastfamilien. Zusammen begaben wir uns zu einer Reihe von überdachten Rolltreppen, mit denen wir den Berg hinaufgelangten. Danach gingen wir zu der Puente De San Martin (eine Brücke mit Zipline), Jardines del Transito (ein Ausblickpunkt am Fluss) und noch anderen Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel der riesigen Kathedrale und einer alten Synagoge (Santa María la Blanca), welche heutzutage eine katholische Kirche ist. Mir haben die Schwerter und ritterlichen Souvenirs, welche an jeder Straßenecke verkauft wurden, gefallen. Dazu schmeckt das Gebäck aus Toledo sehr gut! Am Ende des Tages genossen wir noch den schönen Ausblick vom Terraza Restaurante „ Bu“ aus.

Von: Laura T., 10d

Dienstag, 02.05.2017
Am Dienstag fuhren Laura und ich gemeinsam mit unseren beiden Austauschpartnerinnen und deren Familien und Freundinnen mit großer Begeisterung zum Freizeitpark „Warner“.
Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten wir den Tag mit rasanten Achterbahnfahrten und auf steilen Wasserbahnen. Wir hatten viel Spaß und genossen die gemeinsame Zeit.
Nach dem Besuch im Freizeitpark fuhr ich mit meiner Austauschpartnerin zu einer befreundeten Familie und wir schauten dort gemeinsam mit weiteren Austauschpartnerinnen das für unsere Gastgeber besonders wichtige Champions League Spiel zwischen Atlético und Real Madrid. Wir alle saßen gespannt und mit genügend Snacks, wie z.B. Pizza, Tortilla Chips und Guacomole versorgt auf dem Sofa und drückten dem Team von Real Madrid die Daumen. Dies scheint ja auch geholfen zu haben, wie man am Spielergebnis sehen konnte. Nach dem Spiel fuhren wir glücklich, aber sehr müde nach Hause.

Von: Alexandra H., 10d

Mittwoch, 03.05.2017
Am Mittwoch, dem leider letzten Tag unserer Reise, hatten wir die Chance, die Schule und die Klasse unserer Austauschpartnerinnen kennenzulernen. Dort haben wir mit ihnen am Musikunterricht teilgenommen, gemeinsam gefrühstückt und uns anschließend in der Pause auf dem Schulhof unterhalten. Hier mussten wir einige Male Bällen ausweichen, da die Jungs auf dem Hof Fußball spielten! Danach wurden wir kurz durch die Schule geführt und dann kam der schwerste Teil des Austauschs, der Abschied von unseren Austauschpartnerinnen.

Um 12 Uhr machten wir uns anschließend auf dem Weg zum Flughafen, um die Reise zurück nach Deutschland anzutreten. Die Zeit in Madrid war sehr schön und wir haben viel über die spanische Kultur, aber auch vor allem die Sprache gelernt.
Vielen Dank an Frau Karczewski, die alles organisiert hat!
Jetzt freuen wir uns schon sehr auf die Ankunft der Spanierinnen bei uns am 24.06.2017!

Von: Anja Z.,10d

 



Schuljahr:

Dezember 2017

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017