staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
 

Carolin P. - Pharmazie-Studentin · 18.04.2017

Viele Grüße an die SMS von Carolin P. (Abiturjahrgang 2015) von der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Ich studiere mittlerweile im 3. Semester Pharmazie in Bonn und werde, wenn alles gut läuft, im Herbst mein 1. Staatsexamen schreiben. Es war genau die richtige Entscheidung, mich für diesen Studiengang einzuschreiben! Leider ist Pharmazie kein Zuckerschlecken, was mir vorher auch schon bekannt war, aber wenn man dann erst mal in dem Studium drinsteckt, versteht man, warum viele davon abraten. Lange Uni-Tage von morgens 8 bis abends 20/21 Uhr, an den Wochenenden Protokolle schreiben und Kolloquien vorbereiten, unendlich viele Klausuren und selbst in den Semesterferien Praktika, Labor oder Seminare.

Es gibt immer wieder Tage oder Wochen, an denen man alles hinschmeißen will und gegen ein “normales“ Studium tauschen will, aber dafür liebe ich dieses Studium dann doch zu sehr, denn es bereitet mir trotz all der Arbeit viel Freude. Und Bonn ist perfekt, um nach langen Tagen zu entspannen – ein Bier in den urigen Kneipen in der Altstadt oder einfach an den Rheinauen entlang joggen. Es macht mir unglaublich viel Spaß, Arzneistoffe zu synthetisieren, zu titrieren oder zu destillieren.

Eigentlich wollte ich mich nur einmal für den tollen Unterricht in der Oberstufe bedanken und für all das Wissen, dass uns im Chemie Leistungskurs vermittelt worden ist. Ich konnte sehr lange in der Uni von meinem Oberstufenwissen profitieren und es hat mir am Anfang in Chemie so einiges leichter gemacht! Viele Leute, die ich hier kennengelernt habe und die ebenfalls Chemie Leistungskurs hatten, haben deutlich weniger Vorkenntnisse mitgebracht! Deshalb kann ich rückblickend sagen, dass ich einen sehr guten Unterricht genossen habe und mir viele wichtige, grundlegende Bausteine der Chemie vermittelt worden sind, die im Studium sehr gut weiterhelfen! Danke dafür! Natürlich denkt man als Schüler nicht so weit und fragt sich nur, warum man all den Quatsch lernen muss. Aber sitzt man dann erst mal in der Uni und merkt, wie sehr man von der Oberstufe profitiert, ist man seinen Lehrern mehr als dankbar.

Zusammengefasst von Klaus Ullenbruch

 


Was wurde aus...