staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Berlin Blog 2016 · 28.11.2016

Tag 1 – Montag – 28. November 2016

Berlin, Berlin, wir fahren…ne… wir sind ja schon da! :)

Es ist mal wieder soweit. Die Abschlussklassen der Realschule machen die Hauptstadt unsicher. Und was sie dabei so alles erleben, das kann man in den nächsten Tagen hier immer wieder sehen.

Bislang war es aber noch recht unspektakulär. Das Hostel ist schön zentral gelegen und wie immer ordentlich eingerichtet und sauber. Kann man für Klassenfahrten echt nur empfehlen. www.happybed.de
Unterwegs sind wir übrigens mit Herole-Reisen, die uns auch noch nie enttäuscht haben. Vor allem die Busfahrer sind immer echt klasse unterwegs. www.herole.de

Apropos zentral gelegen – gleich geht es erst mal zu Fuß zum SonyCenter. Mal schauen, was uns dort und auf dem Weihnachtsmarkt geboten wird.

…später…

Das SonyCenter hatte eine kleine aber fantasievolle Lichtshow im Stil der Eiskönigin aufgefahren. Und auch bietet die Winterwelt bei ein paar Grad unter Null endlich mal die richtige Stimmung. Großstadt ist halt immer anders.




Tag 2 – Dienstag – 29. November 2016

Typisch Touristen!

Für heute (unter anderem) geplant: Die Stadtrundfahrt. Für einen richtigen Touristen DER entscheidende Programmpunkt. Was wäre man ohne?! Durch spiegelnde Busfenster bei ruckelnder Fahrt mit den Handys verwackelte und noch schlechter belichtete Fotos machen und diese dann ganz stolz bei Facebook posten. Es lebe das Klischee! :)

Aber keine Angst. Es gibt auch noch Geschichte. The Story of Berlin

…später…

Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel kamen einem die 2 Grad gar nicht mehr so kalt vor. Kann auch daran gelegen haben, dass dieser fiese Wind heute fehlte. So macht eine Stadtrundfahrt natürlich deutlich mehr Freude.


Hier an der East-Side-Gallery.

Auch die Story of Berlin ist echt einen Besuch wert. Vor allem der Atomschutzbunker, der in all seiner Absurdität – wie sollen knapp 4000 Menschen dort zwei Wochen unter diesen Bedingungen aushalten können, wenn der Planet eh für die Katz ist – einen bleibenden Eindruck vom Irrsinn der Menschheit hinterlassen hat.

Da hinterlässt man doch gleich mal eine Botschaft für die Nachwelt in der Berlin Mall. :)




Tag 3 – Mittwoch – 30. November 2016

Im Herzen der Macht!

Oder besser gesagt, im Herzen der Demokratie haben wir uns heute bewegt. Die Atmosphäre des Bundestages hat einfach das gewisse Extra. Besten Dank auch an Detlev Pilger, der wegen uns zu spät zur Ausschusssitzung kam, uns aber einen perfekten Blick ins Alltagsleben eines Abgeordneten gegeben hat.

Vom Bundestag aus gesehen kommt man daran natürlich nicht vorbei: Das Brandenburger Tor ist immer für das eine oder andere Selfie gut.

Wenig später habe ich dann meine Kolleginnen aus den Augen verloren. Die sind da irgend so einem Schauspieler über den Weg gelaufen (keine Ahnung wer das ist… irgendwie Elias Em Hassenichgesehen) und waren dann plötzlich weg.

Naja, entpuppte sich dann doch bloß als Wachsfigur von Madame Tussauds.

Und jetzt geht es gleich in die Karaoke-Bar Green Mango. Mal schauen, wer sich auf die Bühne traut.

…später…

“…girls just wanna have fun!”

Anfangs sind noch alle am Zaudern und Zetern, aber am Ende wollen sie dann doch alle vors Publikum und einfach drauf los singen. “Dank” des DJs mussten dieses Mal die Lehrer den Anfang machen. Aber was so echte Rampensäue sind, danach ist das Eis wenigstens gebrochen.

Und was in Berlin auch immer passieren kann: Man läuft einem Promi über den Weg. In diesem Fall war es Xenia (Prinzessin von Sachsen), die mit unseren Mädeln einfach mal ein Song geträllert hat – ohne dass die meisten wussten, mit wem sie da auf der Bühne standen.




Tag 4 – Donnerstag – 01. Dezember 2016

Ins Reich der Toten!

Heute wurde es mystisch. Denn es ging ins Neue Museum zu den Mumien und dem Totenkult der alten Ägypter. Natürlich durfte auch die Büste der Nofretete nicht fehlen im Programm. Fotos davon darf man aber leider nicht machen. Die fast 3000 Jahre alte Farbe soll bei all den Blitzlichtern nämlich nicht verbleichen.

Da es heute der letzte Tag in Berlin ist, muss natürlich auch Zeit zum Shoppen bleiben. Jetzt zur Weihnachtszeit ist so ziemlich Alles und Jedes in der Stadt mehr oder weniger kitschig geschmückt. Vor allem natürlich auch das berühmte KaDeWe.

Aber anstelle von…

…gab es wohl doch eher…

Und dann heißt es so langsam wohl schon: Aufräumen Mädels!

Kleiner Nachschlag von einem der Tage zuvor:

Wo dieses Foto gemacht wurde, verraten wir lieber nicht! :-)


Tag 5 – Freitag – 02. Dezember 2016

Guten Morgen Berlin!

Wie schnell die paar Tage herum sind! Heute geht es nach Hause. Den sonnigen Tag hätten wir lieber gestern gehabt, aber so wird die Fahrt wenigstens schön.

Aber vorher noch mal mit einem guten Frühstück in den Tag starten.
Also bis später!

 



Schuljahr:

Dezember 2017

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017