staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Integriert · 25.09.2016

Wie auch in den letzten Jahren fanden die diesjährigen Integrationstage der elften Jahrgangsstufe traditionsgemäß im Jugendzentrum Marienberg statt.

Nach einer Andacht in der Pallottinerkirche machten sich also wir 75 Schülerinnen, unsere Stammkursleiter Frau Böhm (11a), Herr Karl (11b), Herr Kiefer (11c) und neun Kuchen auf den mühsamen Weg zu unserer Unterbringung. Als wir dann endlich den Berg erklommen hatten und die Zimmerverteilung geklärt war, stand unserem abwechslungsreichem Programm nichts mehr im Wege.

Dieses war in drei Abschnitte unterteilt, von dem der erste sich mit dem besseren Kennenlernen der gesamten Stufe 11 beschäftigte. Als “Warm-Up“ sollten wir uns nach bestimmten Merkmalen sortieren, beispielsweise unserer Lieblingsserie oder zur großen Belustigung der männlichen Lehrpersonen auch nach der Anzahl unserer Schuhpaare im Schrank („Zu viele!“). Ebenso beliebt war auch das “Speed-Dating“ , bei dem wir mit einem wechselnden Gesprächspartner über ein vorgegebenes Thema wie zum Beispiel die letzten Sommerferien reden sollten. So konnte man schnell Leute mit denselben Interessen oder Schuhgrößen ausfindig machen, ein immenser Vorteil für die nächsten zweieinhalb Jahre :)

Nach weiteren gemeinschaftsfördernden Spielen und einer sehr erholungsreichen Mittagspause wurde es für uns Zeit, als Stammkurs ein bisschen mehr zusammen zu wachsen. Ob als “Menschenteppich“, beim “Tigerfauchen“, oder bei der gemeinschaftlichen Durchquerung des heimtückischen “Spinnennetzes“, wir hatten allemal viel Spaß, haben zusammen über uns gelacht und uns so in unserem Schicksal verbunden gefühlt. Natürlich durfte auch die Kreativität nicht zu kurz kommen: Eine weitere Aufgabe war es für jeden Stammkurs, ein noch komplett weißes Puzzle so zu gestalten, dass zwar jede Schülerin ihr eigenes Teil malt, aber am Schluss ein großes Motiv entsteht. Dabei sind richtige kleine Kunstwerke herausgekommen, auf die wir als Stammkurse sehr stolz sein können.

Nachdem wir nun das Pflichtprogramm für diesen Tag absolviert hatten, durften wir später am Abend noch freiwillig an Frau Böhms legendärer PowerPoint-Karaoke teilnehmen, ein Angebot, das viele von uns genutzt haben und das uns viel Spaß gemacht hat, oder wir haben uns eigenständig beschäftigt. Einige von uns sind auf Entdeckungsreise ins Freie gegangen und andere haben es sich drinnen gemütlich gemacht, haben Gesellschaftsspiele gespielt oder sich einen Film auf ihren Handys angeschaut. Müde, aber doch ein wenig zufrieden mit unseren Leistungen, lagen wir pünktlich zur Nachtruhe in den Betten… bis am nächsten Morgen mitten in der Nacht der Wecker schrillte und wir uns somit mit der Tatsache auseinandersetzen mussten, dass wir bis um neun Uhr die Zimmer schon wieder geräumt haben mussten…

Nachdem dies bei allen Zimmern der Fall war, konnten wir uns zu meditativer Musik und einem noch viel mehr meditativem Vortrag unserer Stammkurslehrer dann auch wohlverdient entspannen. An diesem Morgen machten wir uns auf die Suche nach uns selbst, listeten unsere Stärken und Schwächen, Ängste und Wünsche für die Zukunft auf und ließen die Integrationstage gemütlich ausklingen. Nach dem letzten Vertrauensspiel mit allen zusammen und der Abschlussreflexion waren die Elfertage dann auch schon schneller vorbei, als wir anfangs gedacht hatten, und wir machten uns an den Abstieg nach Vallendar.

Jenni B. und Oriana M. (beide 11b)

 



Schuljahr:

Oktober 2017

September 2017

August 2017