staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

"Ich rieche was, was du nicht riechst" · 19.07.2016

Praktische Waldpädagogik als Kooperationsprojekt mit der Kita Marienburg


Waldpatinnen und Waldpatenkinder gemeinsam unterwegs im Meerbachtal.

Bereits zum siebten Mal fand am 5. und 7. Juli 2016 das zweitägige Waldpädagogik-Projekt des WPF Sozialpädagogik der Klasse 9a/b statt, bei dem sich Marienschülerinnen mit Kindern der katholischen Kindertagesstätte Marienburg treffen, um gemeinsam spielerisch die Natur zu erkunden. Bei dem Projekt geht es jedoch um viel mehr, als nur gemeinsam Spaß in der Natur zu haben. Die Schülerinnen lernen zunächst theoretisch und dann praktisch, wie sich der Aufenthalt und das Miteinander in der Natur sowie die Beschäftigung mit Naturmaterialen auf die Entwicklung von Kindern auswirken. So fördert das Spielen im Wald z.B. die Kreativität, die Wahrnehmungsfähigkeit und auch die soziale Kompetenz. Selbst das Umweltbewusstsein wird bereits im Vorschulalter gefördert.
Bevor es gemeinsam in den Wald geht, erarbeiten die Schülerinnen das Thema Waldpädagogik im Unterricht und probieren naturpädagogische Spiele aus. Danach bereiten sie den Kennenlerntag in der Marienschule und den Exkursionstag mit den Kindergartenkindern vor.
Am ersten Projekttag konnten die Schülerinnen 12 junge Gäste und ihre Erzieherinnen Elisabeth Schrenk und Claudia Portugall auf dem oberen Schulhof begrüßen. Nach einer Kennenlernrunde lernten die jungen Besucher das Schulgelände mit dem Schulgarten kennen und staunten über Kartoffelpflanzen, Kräuterdüfte und Tiere im Teich.

Am Schulkräuterbeet durften die Kindergartenkinder verschiedene Gerüche erraten.

Die neue Sitzgruppe war der ideale Ort für eine Traumreise.

Höhepunkt war das Naturmemory, bei dem sich spielerisch Waldpatin und Waldpatenkind fanden.


Als Begrüßungsgeschenk hatten die Schülerinnen ihren jungen Gästen kleine Eichhörnchen gebastelt.

Am zweiten Projekttag fanden sich Patin und Patenkind im Kindergarten wieder und machten sich gemeinsam auf den Weg zum Marienburgpark. Hier wurden von den Kindern wichtige Waldregeln aufgesagt, bevor es weiter ins Meerbachtal ging.

Das in einer Schutzhütte geplante Picknick wurde kurzerhand auf eine schöne Waldwegstelle verlegt, da sich in der Hütte schon andere Naturfreunde aufhielten.

Bei einem Wahrnehmungsspiel mussten Naturgegenstände wieder gefunden werden.


Die Fünfjährigen als Fotoapparat – das Fotografierspiel machte allen viel Spaß.

Genügend Zeit blieb auch für das Fangen verschiedener Bachtiere oder das Entdecken interessanter Insekten.

Zum Schluss hörte man überall im Meerbachtal schaurige Laute von kleinen Waldgeistern.

Ein erlebnisreicher Tag ging für alle Beteiligten schließlich zu Ende.
Ein herzliches Dankeschön an die beiden Erzieherinnen Frau Schrenk und Frau Portugall, die immer wieder gern das Projekt unserer Schülerinnen begleiten.

(Sigrid Heuer)

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017