staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

"Frühlinter" und "Frühlommer" · 18.04.2016

Zwei Gedichte sollen im Deutschunterricht pro Schuljahr auswendig gelernt werden. Nach dem nicht nur frühlingshaften Wetter in den Osterferien zeigten die Schülerinnen der 5d beim Vortrag des Gedichts “Frühlinter” von James Krüss gutes Einfühlungsvermögen.

Frühlinter
Im April aufzusagen
Wer im April
spazieren will,
was tut er? Was beginnt er?
Er jubelt: Frühl … Dann schweigt er still
und murmelt matt:
Frühlinter!

Sein Schuh im Matsch
macht quitsch und quatsch,
halb Frühling ist’s, halb Winter.
Ein bisschen plitsch, ein bisschen platsch,
von jedem was:
Frühlinter.
Wohin das zielt?
Was da bezweckt?
Es kommt kein Mensch dahinter.
Wenn sich ein Kind mit Lust bedreckt,
dann fragt nicht, was dahintersteckt.
Es ist April:
Frühlinter

Die Hausaufgabe der Fünftklässlerinnen bestand darin, ein eigenes “Frühlommer”-Gedicht zu schreiben. Dabei entstanden unter anderem folgende Texte:

Frühlommer
Im Mai will ich ins Freibad gehen,
und mich in der Sonne drehen.
Ich freu‘ mich auf ein kühles Eis,
doch leider ist es noch nicht so heiß.
Warum? Wieso? Das ist doch klar,
es ist Frühlommer. Wunderbar!

Mit Freunden mit dem Fahrrad sausen
oder mit dem Waveboart um die Ecke brausen.
Schaukeln, springen, tanzen, lachen
und verrückte Sachen machen.
Abends noch ein Würstchen grillen
und den Durst mit Limo stillen.
Juhu: Frühlommer
(Felina H.)

Frühlommer
Das Beste im Jahr,
das ist doch klar,‘
ist der Frühlommer
er kommt wie ein Donner.
Auf einmal ist er da
mit seiner ganzen Schar.
Man hört die Vögel singen
und will die Zeit draußen verbringen.

Die Welt ist voller bunter Tupfen
und man bekommt auch mal einen Heuschnupfen.
Wolkenschäfchen hüpfen munter
vor der Himmelspforte rauf und runter.
Da ist er nun,
ihr seht es ja,
der Frühlommer,
er ist da!
(Jana H.)

Frühlommer
Im Juni aufzusagen
Die Sonne lacht,
die Tulpen blühn,
jeder macht
mit den Kühen
draußen Spaß.
Die Osterhasen hüpfen
durch das Gras.
Die Küken schlüpfen.
Alle suchen was.
Endlich Ostern!
Frühlommer!

Endlich ist es heiß.
Mmh … lecker,
denn wir essen wieder Eis.
Kein Gemecker,
kein „Mir ist kalt.“
Frühlommer!

Mein Hund ist bereit,
für den Wald.
Kein Streit.
Hoffentlich scheint die Sonne bald.
denn es ist Frühling und Sommer.
Frühlommer
(Marie Sch.)

Frühlommer
Ein Kind in kurzer Hose
geht raus
und dachte sich bloß:
Was ist denn hier los?
die Wärme vom Sommer –
es ist ja nur Frühlommer.

Alles ist so herrlich grün,
wollte doch noch Baden gehen.
Aber der Wind
pfeift so stark,
dass ich nicht mehr
gehen mag.
Ich wollte
doch nur Sommer,
aber es ist
Frühlommer!
(Lea K.)

Frühlommer
Die Blumen blühen.
Ist es Frühling? Oder Sommer?
Man kann die Sonnenstrahlen fühlen.
Nein! Es ist
Frühlommer!

Man hört die Vögel singen.
Gibt’s Gewitter mit Blitz und Donner?
Will die Natur uns was bringen?
Nein! Es ist:
Frühlommer!

Ab jetzt reden die Kinder ohne Punkt und Komma.
Das gute Wetter vertreibt den Kummer.
Das alles passiert im
Frühlommer!
(Jana P.)

Im einem der Gedichte klang sogar schon die Vorfreude auf den “Sommerbst” an. Doch bis dahin gibt es noch jede Menge Frühling und Sommer zu genießen.

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017