staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Safari des Lebens · 12.03.2016

56 strahlende junge Damen des Abiturjahrgangs 2016 prägten am 11. März das Bild in Schönstatt. Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Pallottikirche begann der festliche Tag. Mit großem Engagement und viel Einfühlungsvermögen hatte eine Gruppe von 13ern zusammen mit Frau Seibel, Frau Weiß und Frau Dietershagen Texte, Lieder und Gebete zusammengestellt. Pater Gattwinkel und Pfarrer Götz standen dem Abiturgottesdienst vor. „Gott hat mit allem, was wir erleben, zu tun, und er hat ein Interesse daran, erst recht am Abschluss unserer schulischen Laufbahn“, sagte Pater Gattwinkel bei der Begrüßung.

In einer Meditation wurde das Motto, „Safari des Lebens“, näher erläutert. Auf Suaheli bedeutet „Safari“ eine Reise jeglicher Art. Wichtig wie die Bewegung bei einer Reise sei auch die Rast, zum Beispiel angelehnt an den Stamm eines Baumes, um in Momenten des Innehaltens Klarheit zu bekommen. Gerne stimmten alle in das Lied „Er ist wie ein Baum“ ein, bei dem Erinnerungen an die gemeinsame Feier des Schuljubiläums 2015 wach wurden.

Pfarrer Götz nahm in seiner Predigt in den Blick, dass die Abiturientinnen nun mit viel Freiheit und eigener Verantwortung neue Wege eingeschlagen würden. Das bedeute auch für die Eltern eine Veränderung und fordere Mut und Vertrauen. Zu sprechen kam er auf die Zusage Jesu aus dem Evangelium: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“ Und er erinnerte an Gottes Verheißung und Auftrag an Abraham, als Gesegneter ein Segen zu sein. Pfarrer Götz ermutigte die jungen Damen, noch reifer zu werden, als sie es jetzt schon seien, etwas zu tun, wovon auch andere etwas haben, Ideen zu entwickeln und kreativ zu werden; dann könne ein Baum auch “Farben sprühen” – wie es im Lied heißt.

Mit derm Lied “You raise me up” lud der Jahrgang ein zur Meditation und Mitfreude an der Musik.

In den Fürbitten brachten die Abiturientinnen ihre Anliegen zu Gehör. Auch hier klang immer wieder der Dank an für die Eltern, die Familien, Freunde, Lehrerinnen und Lehrer, die sie auf ihrem Weg begleitet und gefördert haben.

Ein Give-away wird sie an das Bild von der Savanne und das Lied vom Baum erinnern. Jede Abiturientin erhielt ein Säckchen mit Samen vom Baobab, einem Affenbrotbaum, der in verschiedene Richtungen inspirieren kann.

„Du Gott des Aufbruchs, sei mit mir unterwegs auf all meinen Wegen“ hieß es abschließend in einem Gebet.

Mit dem Segen wurden die jungen Damen am Ende des ökumenischen Gottesdienstes entlassen. Nun kann die „Safari des Lebens“ beginnen.

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017