staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

„Dein Herz am rechten Fleck“ · 08.09.2015

Für 112 Mädchen hat am 8. September 2015 ein neues Kapitel in ihrer Schullaufbahn begonnen. Zusammen mit ihren Familien feierten sie den Tag der Einschulung in Schönstatt.

Ein herzliches Willkommen bereiteten ihnen ihre zukünftigen Paten aus den 9. Klassen. Zusammen mit Frau Kragt hatten sie den Begrüßungsgottesdienst in der Pilgerkirche vorbereitet. Traditionell beginnt die Einschulungsfeier an der Marienschule mit einer heiligen Messe.

In seiner Predigt griff Pater Kumar das Thema des Gottesdienstes auf: „Gott will mit uns sein Himmelreich bauen, mit Menschen, die das Herz auf dem rechten Fleck haben, denn das Herz entscheidet. Wer den Weg des Herzens geht, hat Gott an seiner Seite“, sagte er.
Was in den 10-jährigen Mädchen am ersten Schultag vorgeht, wurde in einem szenisches Spiel, in Meditationen, Gebeten und Liedern einfühlsam aufgegriffen.

Mit Vorfreude und Spannung haben alle diesen Tag erwartet. Der Start in der neuen Schule ist mit Sehnsüchten und Hoffnungen, aber auch Sorgen verbunden. Vor einigen Wochen schon wurden die Schülerinnen eingeladen, ihre Herzenswünsche aufzuschreiben. Es war ein bewegender Augenblick, als die Fünfer ihre selbst gebastelten Herzen mit ihren Anliegen nach vorne brachten. Dort stand klassenweise ein großes Herz bereit, das alle kleinen Herzen zusammen mit den Herzenswünschen aufnahm.

Sr. M. Anneclaire, die Schulleiterin der Marienschule, ermutigte in ihren Begrüßungsworten, dass wir auch der Gottesmutter unsere Herzenswünsche anvertrauen dürfen. Sie erinnerte daran, dass in der Kirche am 8. September das Fest Mariä Geburt gefeiert wird. „Am Geburtstag hat man ein offenes Herz für alle, die gratulieren. Die Gottesmutter sieht eure Freude und Erwartung, sie kennt und liest auch eure Herzenswünsche und will euch helfen, sie zu verwirklichen“, sagte Sr. M. Anneclaire.

In diesem Jahr, in dem die Marienschule einen runden Geburtstag, ihren 70., feiert, kämen ihr die neuen Schülerinnen wie „Geburtstagsgeschenke“ vor. Zusammen mit Sr. Elvira, der Leiterin der Realschule, wünschte Sr. Anneclaire ihnen und ihren Eltern, dass es eine gute Zeit für uns alle wird.

Am Ende des Einschulungsgottesdienstes überraschten die Neuntklässlerinnen die Neuen mit selbst gebastelten Freundschaftsbändchen. Dieses Zeichen der Aufmerksamkeit und Verbundenheit ging zu Herzen.

Im Anschluss an den Gottesdienst fanden sich die neuen Schülerinnen mit ihren Familien auf dem unteren Schulhof der Marienschule ein. Dort gab es ein Bühnenprogramm, bei dem die Musik- und Kunstlehrerinnen musische Fächer vorstellten, die die Fünftklässler demnächst wählen.

Nachdem Sr. M. Elvira die neuen Klassenlehreinnen und –lehrer vorgestellt hatte, war der Augenblick gekommen, sich als Klasse zu finden und den Klassenraum in Besitz zu nehmen.

Wir wünschen unseren Fünfern, dass sie bald heimisch werden in ihrer neuen Schule und mit dem Herzen am rechten Fleck ein Segen für die Schulgemeinschaft sind.

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017