staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Exkursion zum Braunkohlekraftwerk Niederaußem · 29.05.2015

Am 6. Mai 2015 fand unsere Exkursion zum Braunkohlekraftwerk Niederaußem und dem Tagebau Hambach statt.

Um 8 Uhr wurden wir vom Bus an der Goldschmiede abgeholt und jeder nutzte die 1 1/2 stündige Fahrt auf eigene Art und Weise. Danach kamen wir in einem Dorf namens Elsdorf an, das uns besonders durch die schöne, vor allem grüne Umgebung in Erinnerung blieb.
Kurz darauf stiegen wir am Parkplatz “Aussichtspunkt Tagebau” aus und legten einen ungefähr zweiminütigen Fußmarsch durch einen Wald zurück, bis wir am Aussichtspunkt ankamen. Dort oben waren wir dann erstmals von dem Ausmaß des Tagebaus sehr beeindruckt, weil es uns fast so vorkam, als hätte er die Größe einer Kleinstadt. Wir blieben nicht sonderlich lange, um den Ausblick zu genießen, da es auf der Plattform sehr windig war, was uns aber nicht davon abgehalten hat, einige Fotos zu machen.

Anschließend stiegen wir wieder in den Bus ein und machten uns auf den Weg zum Braunkohlekraftwerk, wo wir herzlich von einem Mitarbeiter begrüßt worden sind. Dieser hielt uns einen seeeeeehr langen Vortrag über den Ablauf im Kraftwerk, die Neuerungen auf dem Gelände und über künftige Vorhaben.

Nach dem Vortrag waren wir verpflichtet, Schutzkleidung, also Helm, Schutzbrille und Stahlkappenschuhe, anzuziehen und hatten dann endlich die Möglichkeit, das Braunkohlekraftwerk von innen zu erkunden. Da ein Teil des Kraftwerks während unseres Besuches wegen Wartungsarbeiten stillgelegt war, waren wir eine der wenigen Gruppen, die auch einmal das Innenleben der dort verwendeten Maschinen – wie die Turbinenräder – sehen konnten. So zeigte uns also der Mitarbeiter die verschiedensten Räume, den Kontrollraum, den Ausblick von der Plattform auf 162 m Höhe oder auch den Kühlturm. Unser Rundgang endete nach Rückgabe der Schutzkleidung etwa gegen 14.30 Uhr.

Insgesamt war es ein schöner Tag, an dem wir die Chance hatten, uns weiterzubilden und neue Erfahrungen zu sammeln. An dieser Stelle bedankt sich die 10d noch einmal ganz herzlich, dass unsere Lehrer, Fr. Bürger und Hr. Dr. Wenndorf, das Ganze überhaupt erst möglich gemacht haben.

Lara&Lara

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017