staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Der „Prix des lycéens“ · 20.02.2015

Donnerstag, 19. Februar 2015
Heute ging es auf nach Mainz zum Landesentscheid des Prix des lycéens, einem Wettbewerb bei dem wir Schüler einmal Jury spielen dürfen und bei dem wir dazu beitragen, einen der vier vorgeschlagenen französischen Jugendromane zum besten in Deutschland zu küren.

In 11,1 hat jede Schülerin unseres Französisch LKs die vier Romane „Le dernier ami de Jaurès“, „Camp Paradis“, „La fille qui rêvait d‘embrasser Bonnie Parker“ und „Sur le toit“ gelesen und nach bestimmten Kriterien bearbeitet. Jede von uns hat zu verschiedenen Themen ein Referat, in französischer Sprache natürlich, gehalten. Dann wählten wir das Buch, das uns am besten gefallen hatte: „La fille qui rêvait d’embrasser Bonnie Parker“. Das war schon relativ viel Arbeit, aber immerhin haben wir in wenigen Monaten 4 französische Romane gelesen!!
Schließlich wurden Anna und ich als Repräsentantinnen der SMS gewählt und durften einen Tag im Institut Français in Mainz verbringen.

Sofort bei der Ankunft wurden wir mit anderen Schülern und Schülerinnen aus ganz Rheinland-Pfalz in Gruppen aufgeteilt, mit denen wir uns nach einer kurzen Vorstellung der Veranstaltung durch den Sprachattaché und Besprechung der Aufgaben in verschiedene Räume begaben. Natürlich wurde den ganzen Tag nur Französisch gesprochen!!

Die erste Aufgabe war zunächst, einen Sketch zu dem unserer Gruppe zugeteilten Buch zu erfinden und einzuüben. Zurück im Plenum wurde eine große Diskussionsrunde (le débât) eröffnet, in der sich alle 24 Schüler über die Bücher austauschten und ihre Argumente für oder gegen die Wahl der einzelnen Romane erläutern konnten.

Verschiedene Sichtweisen, neue Argumente und oftmals sehr unterschiedliche Meinungen sorgten für eine rege und spannende Debatte, für die alle mit einem leckeren Imbiss belohnt wurden. Die darauffolgende Wahl des besten Romans fiel nach 3 Abstimmungsrunden unentschieden aus und so gab es einen Gleichstand an Stimmen zwischen den Büchern „Camp Paradis“ und „La fille qui rêvait d‘embrasser Bonnie Parker“. Man entschied sich schließlich dafür, dem ebenfalls durch Abstimmung bestimmten Schüler, der die rheinland-pfälzischen Schulen in der nächsten Runde in Leipzig vorstellen wird, die Entscheidung zwischen den beiden Romanen zu überlassen. So legte sich der stolze Gewinner Jérôme schließlich auf das Buch „La fille qui rêvait d‘embrasser Bonnie Parker“ fest.

Mit der Austeilung von Urkunden für alle Teilnehmer endete die Veranstaltung dann und wir machten uns mit neuen Eindrücken und Erfahrungen auf den Heimweg.

Sally L., LK Französisch 11,2

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017