staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Frisch aufgespürt - Tierspuren entdecken und bestimmen mit der Schulwald-AG und der AG "Umwelt erleben" · 30.01.2015


Auf der Suche nach Trittspuren am Wambach

All unsere heimischen Tiere, die oft versteckt oder dämmerungsaktiv leben, hinterlassen irgendwelche Spuren, die man mit geübtem Auge entdecken kann. Dass man nicht unbedingt Schnee braucht, um Tierspuren zu entdecken, das erfuhren die Schülerinnen der Schulwald-AG am vergangenen Mittwoch während ihrer ersten Wanderung im neuen Jahr. Im Wambachtal übten sich die Schülerinnen im Spurenlesen und machten einige spannende Entdeckungen: Hier hatten Minierfliegenlarven in einem Blatt gefressen, dort waren Kratzspuren von Wildschweinen an einem Baumstamm. An Totholz wurden Fraßspuren von Borkenkäfern entdeckt und im Schlamm am Bach fanden sich die Fußabdrücke von Rehen und Wildschweinen.


Wildschwein-Fußabdruck


Typische Kratzspuren von Wildschweinen


Das Tierspurenbuch hilft beim Identifizieren

Auch in der AG “Umwelt erleben” in der GTS gingen einen Tag später die Schülerinnen den Fragen nach: Wer hat hier gefressen? Wer hat dieses Nest gebaut? Welche Losung gehört zu welchem Tier? Auf Grund der begrenzten GTS-Zeit machten sich die Schülerinnen nicht im Wald sondern an 10 aufgebauten Stationen an die Kunst des Spurenlesens. Die Tierspuren-Rallye machte allen Schülerinnen sichtlich Spaß.


Zuordnen von Fußspuren bei der Tierspuren-Rallye


Fraßspuren an Zapfen


Bestimmen von Buntspecht- und Stieglitz-Federn


Kugelnest einer Zwergmaus


Fraßspuren an Früchten und Nüssen


Kein Lebewesen bleibt spurlos verschwunden. Das Buch gibt nützliche Tipps.


Fröhlich ging es zu, als es darum ging, sich mit den Losungen, also dem Kot der Säugetiere zu beschäftigen

In der kommenden Umwelt-AG-Stunde wartet noch eine Siegerehrung auf die besten Spurenleserinnen. Der Preis in Form von einer süßen Überraschung wird allerdings mit allen Schülerinnen geteilt. Die Schulwald-AG-Schülerinnen genossen ihre süße Überraschung bereits im Wald. In der kalten Winterluft schmeckten die frisch gebackenen Berliner besonders gut. Den heißen Tee dazu gab es anschließend beim Aufwärmen in der Schule.

(Sigrid Heuer)

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017