staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Praktische Pflanzenkunde: Mit Brutblatt-Pflänzchen ins neue Jahr · 15.01.2015

Sehr lebhaft ging es am 17. Dezember 2014 im Biologieunterricht der 6a zu, als es darum ging, das zuvor im Unterricht erworbene Wissen zum Thema “Vegetative Vermehrung von Pflanzen” in die Praxis umzusetzen. Da sich viele Zimmerpflanzen für diese Art der Vermehrung (ohne Blüten und Samen) gut eignen, wurde der Biologieraum für eine Unterrichtsstunde zur Gärtnerei mit Mutterpflanzen, Töpfen, Erden und Stecklingsmessern.
Die Schülerinnen lernten zunächst die Pflanzen kennen: Die Grünlilie (Chlorophytum) mit ihren Ausläufern, das Zyperngras (Cyperus), welches sich gut zur Vermehrung durch Stecklinge eignet und zwei verschiedene Brutblatt-Arten (Kalanchoe), bei denen so genannte Brutknospen bereits am Blattrand bzw. an den Blattspitzen der Mutterpflanze gebildet werden.
Nachdem geklärt war, wie die kleinen neuen Pflanzen gewonnen werden können, machten sich die Schülerinnen eifrig und behutsam an die Arbeit.
Am Schluss der Stunde durften die Schülerinnen ihre selbst vermehrten Pflanzenkinder mitnehmen, die sie nun im neuen Jahr pflegen und beobachten können.

(Sigrid Heuer)


Frau Heuer stellt den Schülerinnen die Zimmerpflanzen vor.


Die Töpfe werden mit Zimmerpflanzensubstrat gefüllt.


Vorsichtig wird ein Ausläufer der Grünlilie abgetrennt.


Behutsam wird der Ausläufer mit Erde angedrückt.


Vom Brutblatt (Kalanchoe tubiflora) werden Brutknospen abgetrennt.


Junge Brutblatt-Pflänzchen am Blattrand von Kalanchoe daigremontiana.


Zyperngras-Stecklinge im Wasser


Die Töpfe erhalten Schildchen mit Pflanzenname und Pflanzdatum.


Die jungen Gärtnerinnen der 6a mit ihren Jungpflanzen.

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017