staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Berlin Blog 2014 · 24.11.2014

Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!

In diesem Fall die 10A und 10B auf ihrer Abschiedstour durch die Hauptstadt. Und was sie dort so alles erleben, gibt es nun hier zu erfahren.


Montag – 24.11.2014 – 17:45 Uhr: Wir sind da!

Der super coole Busfahrer brachte uns sicher ans Ziel und wir haben auch schon die ersten Sehenswürdigkeiten gesehen.
Das Hostel ist wie immer grund solide. Nach dem Abendessen geht es rüber zum Sony Center am Potsdamer Platz. Außerdem: Rodeln auf dem Weihnachtsmarkt


21:15 Uhr – Under the Dome of Sony Center


“Shining II” Demnächst in Ihrem Kino!

—————————————————-


Dienstag – 25.11.2014 – 8:30 Uhr: Guten Morgen Berlin


Fotos machen an der East-Side-Galery während der Stadtrundfahrt.


Dann ab ins Technik-Museum….


… und Knoten lernen fürs Segel.


Was drei Stunden Shopping mit so einem Hotelzimmer alles anrichten können! :-)

—————————————————-


Mittwoch – 26.11.2014 – Bericht vom Tage


Quelle: www.tagesschau.de
Wir sind oben auf der Tribüne zu sehen. :-)

Oder bei Phoenix auf YouTube:
Rede der Bundeskanzlerin bei Minute 25:55 und 31:08 (es ging um die Frauenquote – da waren wir natürlich die optimale Medien-Deko)

Eigentlich hatten wir mit einer simplen Führung durch den Bundestag gerechnet, aber plötzlich saßen wir mitten in der Generaldebatte und konnten der Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich zuhören. Besten Dank dafür an den Abgeordneten Detlev Pilger für die freundliche Einladung. Die anschließende Frage-Antwort-Stunde mit ihm war ebenfalls sehr interessant und hat echt Lust auf Politik gemacht.

In der Generalaussprache im Plenum war den Schülerinnen übrigens gleich aufgefallen, wie viele der Abgeordneten – und vor allem auch die Bundeskanzlerin – sich während der Reden mit ihrem Handy oder Tablett beschäftigten, aufstanden oder umdrehten und mit den Kollegen plauderten. All dies natürlich gleichsam bewusste, aber letztlich recht kindische Gesten. Tja, solche Leute nennt man wohl “schlechte Vorbilder”!


Gerade noch in natura gesehen – hier die Nachbildung bei Madame Tussauds

Für gute Fotos war es während des Besuchs im Holocaust-Mahnmal leider schon zu dunkel. Doch die darunter liegende Gedenkstätte ist jedes Mal wieder sehr mitreißend.


Am Ende des Tages kam dann der legendäre Abstecher in die Karaoke-Bar Greenmango . Auch wer nicht singen kann… irgendwann stehen doch alle einmal auf der Bühne.

—————————————————-


Donnerstag – 27.11.2014

Nach dem langen Abend gestern – heute erst mal ausschlafen.
Und nach den eher diesigen, aber trockenen Tagen, sieht man vom Fenster aus endlich mal den Berliner Fernsehturm.

Später stand dann der östliche Teil der Stadt auf dem Plan. Dazu gehörte auch der Besuch des ehemaligen Stasi-Gefängnisses Höhenschönhausen. Es ist immer wieder erschütternd zu hören, was Menschen anderen Menschen antun können – bloß weil sie ein Land verlassen möchten.
Eine Mahnung an alle, die heutzutage ihre Freiheiten nur allzu sorglos dem Staat überlassen… ganz nach dem Motto “So lange man sich doch nichts zu verbergen hat?!” Dumm nur, wenn jemand anderes bestimmt, was eigentlich in diese Kategorie fällt und was nicht. Darum Obacht, welches Überwachungsinstrument die neue PKW-Maut werden wird.

Anschließend ging es mit einigen interessierten Schülerinnen ins DDR-Museum . Wobei es eher ein Ostalgie-Museum ist – macht zwar durchaus eine Menge Spaß (vor allem der Trabbi-Simulator), aber für einen richtigen Klassenbesuch ist es doch ziemlich klein ausgefallen. Und bei 7 Euro für einen Erwachsenen (3,50 Einzelpreis für Gruppen ab 10 Personen) erwartet man doch etwas mehr als einen halbstündigen Inhalt.

Am Lego-Store konnte man einfach nicht vorbeigehen!!!

Und das war sie dann auch schon wieder – die Berlin-Fahrt der Abschlussklassen. Unglaublich, wie schnell hier die Zeit verfliegt. Morgen geht es ab nach Hause.
Also wir sehen uns!

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017