staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

„Wage neue Schritte, aber bleibe DU selbst!“ · 23.07.2014

Unter dieses Motto stellten die beiden Abschlussklassen der Realschule ihren Gottesdienst am 18. Juli 2014 in der Pallottikirche.

Nach der Begrüßung durch Frau Weiß, eine evangelische Religionslehrerin unserer Schule, verwiesen die Schülerinnen auf ihren Einschulungsgottesdienst vor sechs Jahren: auf den Weg mit Fußspuren, auf verschiedene Schuhe als Ausdruck für sie selbst und ihre Eltern sowie Lehrer als Wegbegleiter, auf eine Kerze als Symbol für Jesus Christus und Marienbilder als Hinweis auf die Patronin unserer Schönstätter Marienschule.

Dankbar stellten die Schülerinnen fest, dass Menschen und Jesus mit seiner Mutter mit ihnen auf dem Weg waren. Dafür dankten sie Gott, indem sie in das Magnifikat der Gottesmutter Maria einstimmten: „Groß sein lässt meine Seele den Herrn…“ Bei ihrem Rückblick auf die Schulzeit dankten sie auch für ihre Patenklassen im Zeichen der geschenkten Maskottchen, für ihre gemeinschaftsbildenden Klassenfahrten, ihre SMS- und Zukunftstage in der Sonnenau sowie für alle wichtigen und schönen Erlebnisse während ihrer Schulzeit. Für diese frohen Erfahrungen wurden Ballerinas an den gestalteten Weg gestellt, während kaputte Schuhe an mühsame Wegstrecken mit erinnerten.
Beim Ausblick auf die Zukunft stellten die Mädchen zunächst fest, dass Highheels jetzt ihrem Alter entspreche und die Größe der Schuhe das Maß der Eigenständigkeit verdeutliche. Nun sei von ihnen gefordert, neue Schritte zu wagen, was sie u. a. mit folgenden Aussagen umschrieben:
„Wir brauchen Mut, uns Pläne für unser weiteres Leben zu machen, uns Ziele zu setzen. Wir brauchen Mut, etwas zu riskieren, eigene Entscheidungen zu treffen. Wir brauchen Mut, die bisher vertraute Umgebung und manche Freunde zu verlassen…“ Bei diesem Wagnis gelte: „…aber bleibe Du selbst! Das heißt für die Abschlussschülerinnen: „Verstelle dich nicht für andere Menschen. Gehe den Weg, auf dem du deine persönlichen Fähigkeiten entfalten kannst. Stehe zu deinen Einsichten, Überzeugungen und Entscheidungen. Sage ja zu dir selbst, zu deinen Stärken und Schwächen. Glaube, dass Gott dich bei deinem Namen gerufen hat. Dieser Glaube stärkt dein Selbstbewusstsein.“ Im Blick auf Maria zitierte eine Schülerin aus ihrem Klassengebet: „Durch Mut, Vertrauen auf Gott und durch Treue hast du dich ausgezeichnet. Deine Liebe war echt – wie das Gold der Krone… Hilf uns, mutig, vertrauensvoll und treu unseren Weg zu gehen.“

Psalm 23 „Der Herr ist mein Hirte“ unterstrich als Lesung, dass die Mädchen neue Schritte wagen und ihrer Art treu bleiben können, weil Gott mit ihnen ist. Diese Zusage griff auch das Evangelium auf (Mt 28,16-20).

Pater Fröhling ging in seiner Predigt davon aus, dass die Jünger das Glück hatten, einige Jahre mit Jesus unterwegs zu sein. Die Schülerinnen könnten vertrauen, dass Gott immer bei ihnen sei, auch wenn dies Glauben verlange. Keinen Schritt brauchen sie ohne die unglaubliche Liebe Gottes zu tun. Der Priester ermunterte die Mädchen, mutige Frauen zu sein, die das Beten und Vertrauen gelernt haben, die sich anstrengen mit ihren Worten und Taten, die teilen und heilen und dadurch in unserer Welt die Sonne aufgehen lassen.

In den Fürbitten brachten Eltern, Klassenlehrerinnen und Schülerinnen gemeinsam die Anliegen von Kirche und Welt sowie der jungen Menschen vor Gott.

Nach dem Vaterunser und dem Segensgebet lenkte der Chor mit dem innig gesungenen Lied „Wohin sonst“ noch einmal den Blick auf Gott, mit dem wir auf unserem Lebensweg immer rechnen dürfen.

Ein festlicher Gottesdienst ging zu Ende, den ein engagiertes Team aus beiden Abschlussklassen (12 Schülerinnen) vorbereitet hatte. Zehn der Abschlussschülerinnen verstärkten den Chor und zwei wirkten mit bei der musikalischen Gestaltung.

Sr. M. Verena Röhrig

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017