staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Schülerinnen sichern Erste-Hilfe-Versorgung · 14.06.2014


Hubert Steinbach zeigt, wie die stabile Seitenlage durchgeführt wird

DRK-Ortsverband Bendorf bildet neue Sanitäterinnen aus

Vallendar 7. 6. 2014: Hubert und Benny Steinbach vom DRK-Ortsverband Bendorf bildeten 19 Schü-lerinnen für den Schulsanitätsdienst aus. Damit wächst das Team des von Dr. Klaus-Werner Wenndorf geleiteten Schulsanitätsdienstes an der Schönstätter Marienschule auf 80 Schülerinnen an. Im Kurs lernten die Schülerinnen, was alles geleistet werden kann, um Mitmenschen in einer akuten gesundheitlichen Notlage beizustehen und eventuell sogar Leben zu retten. Dazu gehört u. a. Erkennen von Notfällen, stabile Seitenlage, Wiederbelebungsmaßnahmen, Anwendung eines Defibrillators, Anlegen verschiedenster Verbände und vieles andere mehr.

Hubert und Benny Steinbach gelang es mit ihrer großen Erfahrung aus dem Rettungsdienst des DRK den Schülerinnen ein lebendiges Bild von der Vielfalt von Notfällen zu vermitteln. Dabei gingen sie besonders auf Situationen ein, die an Schulen immer wieder geschehen oder im Alltag, z. B. in den Familien, auftreten können. Die Schülerinnen lernten etwa, was bei Asthma-Anfällen gemacht werden muss. Lebensrettend kann die richtige Hilfeleistung bei Schlaganfällen und Herzinfarkten sein. Hubert und Benny Steinbach vermittelten, wie beides erkannt werden kann, und dass sofort Hilfe geleistet werden muss, um den Betroffenen eine Chance für das Überleben zu geben. Dazu trainierten die angehenden Schulsanitäterinnen, wie bei einer bewusstlosen Person ohne Herzschlag und Atem Herzmassage und Beatmung durchgeführt wird. Allen beteiligten Schülerinnen wurde im Training rasch bewusst, dass diese Rettungsmaßnahmen äußerst anstrengend sind, aber unbedingt bis zum Eintreffen des Notarztes durchgeführt werden müssen.

Am Ende des Erste-Hilfe-Kurses hatten Hubert und Benny Steinbach ein dickes Lob für die Schülerinnen, da diese den ganzen Kurs mit großem Interesse verfolgt hatten. Die Schülerinnen dankten ihren Ausbildern und erklärten, dass sie sich schon sehr darauf freuten, jetzt im Schulsanitätsdienst mitmachen zu können.

Text: Klaus-Werner Wenndorf


Herz- Lungen-Wiederbelebung – eine sehr anstrengende Tätigkeit, die Leben retten kann.


Gruppenarbeit: Ein Kopfverband soll angelegt werden.


Hier sieht man es: Erste-Hilfe-Ausbildung macht Spaß!


Hubert Steinbach prüft die Ergebnisse der Gruppenarbeit: Sitzen die Verbände richtig?


So wird ein Druckverband angelegt!

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017