staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Erlebnispädagogische Tage der Klassen 6a und 6b · 11.11.2013

Am 30. September ging es los. Wir verbrachten drei spannende Tage in der Jugendherberge Marienberg. Die Begleiterinnen unserer Klasse waren Frau Schambortski und Frau Riechel und unser Pädagoge hieß Olli. Er führte mit uns viele interessante, teilweise auch lustige Spiele durch, die alle das Ziel hatten, unsere Kommunikation in der Gruppe zu verbessern und die Klassengemeinschaft zu stärken. So gab es auf der Wiese Vertrauensspiele, wie z.B. Blindenführung, Knotenlösen, Hühnerstall, Eisschollen, bei denen wir miteinander arbeiten und uns aufeinander verlassen mussten. Gleich am ersten Tag genossen wir nach dem Abendessen ein leckeres Stockbrot am Lagerfeuer und eine gruselige, aber doch schöne Nachtwanderung mit Fackeln. Am zweiten Abend konnten wir zusammen mit der 5a in mehreren Gruppen an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen. Immer wieder gab es dabei etwas zum Lachen und alle hatten viel Spaß. Als wir am dritten Tag nach dem Frühstück schon packen mussten, waren viele von uns etwas traurig, dass diese schöne Zeit so schnell zu Ende ging. Doch es war bestimmt nicht die letzte gemeinsame Klassenfahrt.
Nina Häring, 6b

Am Montagmorgen kamen wir im Jugendzentrum Marienberg an. Mit uns waren Frau Plath und Frau Wagener sowie der Erlebnispädagoge Herr Walter. Er zeigte uns viele spannende Spiele, die wirklich Spaß machten. Wir mussten zum Beispiel durch ein Spinnnetz durch, was nur in Teamarbeit zu schaffen war. Dann hatte jede von uns ein Bild auf dem Rücken und musste mithilfe der anderen erraten, was es ist. Am Abend saßen wir am Lagerfeuer und aßen das Stockbrot. Danach ging es auf die Nachtwanderung, bei der sich manche versteckt hatten und von den anderen gesucht werden mussten.
Am Dienstag gingen wir wieder in den Wald, balancierten auf Spanngurten und machten einen Tanz. Abends gab es für beide Klassen zusammen mehrere Beschäftigungsmöglichkeiten in vier verschiedenen Gruppen. Manche konnten bei Frau Riechel singen, andere beteiligten sich an den Bewegungsspielen bei Frau Schambortski, es gab auch Brettspiele mit Frau Wagener und den Beauty-Abend bei Frau Plath.
Die Erlebnispädagogik hat uns allen viel Spaß gemacht. Mich persönlich hat die Übung mit dem Spinnnetz sehr beeindruckt und unsere gute Klassengemeinschaft. Es war wichtig, dass wir zusammenhalten und uns gegenseitig vertrauen.
Celine Wenig 6a

Einen kleinen Filmclip gibt es HIER zu sehen.

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017