staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Das Aschenkreuz macht deutlich, was unsere Aufmerksamkeit (nicht) verdient · 13.02.2013

Den Aschermittwochsgottesdienst für die Jahrgangsstufen 5-8 hatten Schülerinnen der Klassen 7c und 7d zusammen mit Frau Hannuschke vorbereitet. Pfarrer Kiefer stand der Liturgie in der Vallendarer Pfarrkirche vor.
Worauf es in der österlichen Bußzeit ankommt, kam in vielen Liedern zum Ausdruck, in den einleitenden Worten von Frau Hannuschke und in einem Rollenspiel.

In seiner Predigt rief Pfarrer Kiefer ins Bewusstsein, dass es in der Fastenzeit nicht darum ginge, Kilos zu reduzieren. Vielmehr seien die Wochen bis Ostern eine Zeit besonderer Aufmerksamkeit im Hinblick auf die Vollzüge in unserem Leben, auf den Nächsten hin und auf das, was Gott von uns erwartet.
Das am Beginn der Fastenzeit ausgeteilte Aschenkreuz will – so Pater Kiefer – unsere Aufmerksamkeit steigern: Es macht deutlich, was alles zu Asche werden kann, was unserer Aufmerksamkeit nicht oder nicht mehr verdient, was unser Leben nicht wertvoll macht.
Zum anderen erinnert uns die Kreuzform an das Zeichen des Todes, aber auch des Lebens und der Auferstehung, der Erlösung und der Liebe. Das Kreuz weist zum Himmel und zur Seite, nach rechts und links. Es weckt somit unsere Aufmerksamkeit auf Gott hin und auf den Nächsten. Beide Linien schneiden sich in der Mitte, im Herzpunkt. Auf das Herz kommt an.

Pater Kiefer segnete nach seiner Predig die Asche. Die Gottesdienstbesucher waren schließlich eingeladen, sich das Aschenkreuz auflegen zu lassen und die damit verbundenen Herausforderungen der Fastenzeit anzunehmen.

———————————————————

Sich nicht hinter Masken verstecken zu müssen – das war das große Thema des Gottesdienstes der oberen Klassen 9-13.

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017