staatlich anerkannte Privatschule
Mädchenrealschule, Mädchengymnasium, Ganztagsschule Home Lageplan Kontakt Impressum
Schule  Gemeinschaft  Gymnasium  Realschule  Orientierungsstufe  MSS  GTS  AGs  Nachrichten  Termine  Service 
  
 

Handball Wettbewerb · 26.01.2012

Im Regionalentscheid ausgeschieden

Nachdem sich die Schülerinnen der Schönstätter Marienschule im Dezember in der Wettkampfklasse IV für den Regionalentscheid Handball bei “Jugend trainiert für Olympia“ qualifiziert hatten, sind sie nun am 23. Januar im Regionalentscheid in Simmern ausgeschieden.

Die Schülerinnen der Klassen 5 bis 7, die in umliegenden Vereinen in unterschiedlichen Jugendklassen spielen, bereiteten sich gemeinsam in zwei Schultrainingseinheiten auf die bevorstehenden Begegnungen mit den Gymnasien aus Bad Marienberg, Kastellaun und Meisenheim vor. Bad Marienberg war die einzig bekannte Mannschaft aus der Vorrunde, Kastellaun und Meisenheim hingegen waren unbekannte Gegner, die sich in einer anderen ausgetragenen Vorrunde qualifizierten.

Der Start ins Turnier gestaltete sich holprig, da durch eine Verkehrskontrolle der Bus die Teilnehmerinnen zu spät zum Turnierort brachte. Da der Turnierplan umgestellt wurde, hatte dies jedoch keine Auswirkungen.

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft des Ev. Gymnasium aus Bad Marienberg setzen sich die Handballerinnen dann fast erwartungsgemäß mit 12:2 durch. Leider knickte Hannah Seifert im ersten Spiel leicht um und musste von da an ihre Mannschaft von der Bank aus anfeuern.
Als nächstes mussten die Handballerinnen es jedoch mit Kastellaun und Meisenheim aufnehmen. Beide Spiele lassen sich mit ähnlichen Worten beschreiben: die Spielerinnen der SMS mussten sich auf Gegner einstellen, die ihnen körperlich, kräftemäßig und im Altersdurchschnitt deutlich überlegen waren. In jeder der beiden gegnerischen Mannschaften war eine Spielmacherin, denen die Schönstätterinnen nicht gewachsen waren. Jedoch gaben sich die Mädchen zu keinem Zeitpunkt geschlagen, sondern kämpften die ganze Zeit über. So fiel die jeweilige zweite Halbzeit auch deutlich positiver aus. Durch eine bessere Absprache in der Abwehr und im Mittelblock zwischen L. Steffens, E. Faber, V. Podschaly und A. Thiel ließen sich die Niederlagen zwar nicht abwenden, aber doch im Ergebnis etwas verschönern.

Es kämpften für die SMS: Victoria Patz, Emily Faber, Celine Jächel, Alisha Schmidt, Lara Schmitz, Hannah Seifert, Lena Steffens, Valerie Podschaly, Anne-Lena Thiel.

Der SMS bleibt nun nur noch, den Siegerinnen vom Paul-Schneider-Gymnasium aus Meisenheim (die sich gegen Kastellaun durchsetzten) zu gratulieren und viel Glück im Landesentscheid zu wünschen. Wir freuen uns jetzt schon, wenn es im nächsten Schuljahr wieder heißt: „Jugend trainiert für Olympia!“

 



Schuljahr:

November 2017

Oktober 2017

September 2017

August 2017